Bioladen zu Beginn belächelt

23.08.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit 1984 werden in der Mühle Mense biologische Lebensmittel verkauft. Mutter Hanne Mense erinnert sich daran, dass sie wegen des Angebotes anfangs belächelt wurden. Aber auch hier setzt die Familie auf die höhere Bio-Qualität der Bio-Anbau-Verbände wie Demeter, Bioland und Naturland. "Bio ist in aller Munde, aber Bio ist nicht gleich Bio", so Barbara Mense. Es gibt sehr große Qualitätsunterschiede und auch unterschiedlich strenge Verarbeitungsrichtlinien. Heute ist der Bioladen ein fester Pfeiler im Unternehmen. Der Laden verfügt über ein reichhaltiges Bio-Wein Angebot, Naturkosmetik und Feinkost. Täglich gibt es frisches Bio-Obst und Bio-Gemüse, darunter Tomaten aus Münster, Möhren aus Borken, Äpfel aus dem Alten Land, Kartoffeln aus der Heide. Soeben wurde der Laden erweitert und bietet auf fast 100 Quadratmetern rund dreitausend Bioprodukte.

Lesen Sie jetzt