„Bündnis gegen Rechts“ will in Dorsten noch ein Zeichen setzen

Demonstration

Gut eine Woche vor der Kommunalwahl will das Bündnis „Dorsten gegen Rechts“ nochmals „ein deutliches Zeichen für Demokratie, Respekt, Toleranz und Vielfalt in unserer Stadt setzen“.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 04.09.2020, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rund 500 Dorstener demonstrierten vor einem Jahr für Toleranz, Vielfalt und Respekt. Am 5. September hofft das „Bündnis gegen Rechts“ auf einen ähnlichen Zuspruch.

Rund 500 Dorstener demonstrierten vor einem Jahr für Toleranz, Vielfalt und Respekt. Am 5. September hofft das „Bündnis gegen Rechts“ auf einen ähnlichen Zuspruch. © Robert Wojtasik

Das Bündnis „Dorsten gegen Rechts“ lädt alle Dorstener ein zu einer Demonstration am Samstag (5. September) ab 9.30 Uhr in der Altstadt. Treffen der Demonstranten ist auf dem Platz der Deutschen Einheit.

Nach einer kurzen Kundgebung gehen sie ab 9.45 Uhr „zusammen, bunt und vielfältig, aber mit Anstand und Abstand und aus Rücksicht auf alle unbedingt mit Mund-Nasenschutz“ durch die Innenstadt.

Über die Recklinghäuser Straße und den Markt geht es in die Essener Straße bis zur Gahlener Straße und dann wieder zurück. Wegen der Enge in der Fußgängerzone und auf dem Marktplatz gehen die Teilnehmer in Zweiergruppen hintereinander. Für den nötigen Abstand werden sie Bänder in 1,50 Metern Länge und „in der Vielfalt der Farben“ dabei haben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt