Bürgerbüro vergibt Termine für besonderes eilige Anliegen

Bürgerbüro

Für eilige Anliegen werden ab sofort Sondertermine im Bürgerbüro vergeben. Die Bürger werden weiterhin gebeten, ihre Termine online zu vereinbaren.

Dorsten

18.06.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Tragen einer Nase-Mund-Bedeckung ist beim Betreten städtischer Gebäude, wie etwa dem Bürgerbüro, weiterhin Pflicht.

Das Tragen einer Nase-Mund-Bedeckung ist beim Betreten städtischer Gebäude, wie etwa dem Bürgerbüro, weiterhin Pflicht. © Guido Bludau (A)

Das Bürgerbüro der Stadt Dorsten hat schon Mitte Mai einen weiteren großen Schritt in Richtung „normaler Dienstbetrieb“ unternommen. Sämtliche Dienstleistungen sind ab sofort wieder buchbar. Wegen der Coronakrise war das Angebot im Bürgerbüro zuletzt eingeschränkt.

Termine weiterhin online vereinbaren

Um Wartezeiten und Ansammlungen zu vermeiden, gilt mindestens bis Ende des Jahres, dass Termine im Bürgerbüro online unter www.qtermin.de/stadt-dorsten-bb vereinbart werden müssen. Auf www.dorsten.de gelangen Bürgerinnen und Bürger über das Logo „Termine Bürgerbüro“ automatisch zur Terminvergabe. Wer das Rathaus ohne vorherige Terminvereinbarung aufsucht, kann den Service des Bürgerbüros derzeit nicht in Anspruch nehmen.

In Ausnahmefällen können sich Bürgerinnen und Bürger telefonisch unter der Rufnummer (02362) 66 38 11 melden, um einen Termin zu vereinbaren.

Sondertermine für eilige Anliegen

Ab sofort haben Bürger auch die Gelegenheit, Sondertermine für eilige Anliegen morgens um circa 8 Uhr buchen zu können. Unter eiligen Anliegen ist etwa die Beantragung eines vorläufigen Personalausweises oder Reisepasses oder die Beantragung eines polizeilichen Führungszeugnisses zu verstehen, das sehr zeitnah vorgelegt werden muss. „Auch diese Termine sind am besten einfach und schnell online buchbar. Termine vor Ort können wir derzeit leider nicht vergeben“, sagt Monika Heisterklaus, Abteilungsleiterin des Bürgerbüros.

Termine im Fünf-Minuten-Takt

Neu ist außerdem, dass Termine im Fünf-Minuten-Takt angeboten werden, die allein für die Abholung von Dokumenten vorgesehen sind.

Bis auf Weiteres öffnet das Bürgerbüro auch mittwochs in der Zeit von 7 bis 13 Uhr. Ebenso ist es an jeweils zwei Samstagen im Juni und Juli in der Zeit von 9 bis 13 Uhr geöffnet – so auch am 20. Juni. Am 4. Juli und am 18. Juli öffnet das Bürgerbüro ebenfalls. Die Termine an Samstagen sollen vorrangig berufstätigen Bürgern zur Verfügung gestellt werden sollen.

Hinweis: Das Tragen einer Nase-Mund-Bedeckung ist beim Betreten städtischer Gebäude, wie etwa dem Rathaus, weiterhin Pflicht. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Dorsten werden den Einlass am Eingang kontrollieren.

Lesen Sie jetzt