Charmanteste Standesbeamtin von NRW traute 1000 Paare

Britta Humberg

"Charmanteste Standesbeamtin von NRW" - als Britta Humberg von dieser Auszeichnung erfuhr, ist sie aus allen Wolken gefallen. "Damit hätte ich nie gerechnet", sagt die 47-Jährige, die seit 18 Jahren in Dorsten Hochzeits-Paare traut.

DORSTEN

von Von Michael Klein

, 28.04.2011, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dorstenerin Britta Humberg wurde von den Zuschauern des TV-Magazins "Daheim und unterwegs" zur charmantesten Standesbeamtin von NRW gekürt.

Die Dorstenerin Britta Humberg wurde von den Zuschauern des TV-Magazins "Daheim und unterwegs" zur charmantesten Standesbeamtin von NRW gekürt.

Die meisten positiven Nennungen fielen auf die Dorstenerin – „weil sie so nett und einfühlsam auf die Paare eingeht.“ Britta Humberg hat oft positive Reaktionen von Brautleuten bekommen: „Meistens sind unsere Ansprachen allgemein gehalten, aber ich versuche, etwas Persönliches hinein zu bringen.“ Freitagnachmittag wird Britta Humberg ins Düsseldorfer WDR-Landesstudio fahren, um dort aus dem beruflichen Nähkästchen zu plaudern. Mit dabei: ein Kollege aus Köln, der zum charmantesten männlichen Standesbeamten gekürt worden ist. „Mir wird jetzt schon ganz flau im Magen, wenn ich an die Kameras denke“, sagt sie. Rund 1000 Ehen hat die Dorstenerin geschlossen, da sind einige prägende dabei. „Meine erste Trauung zum Beispiel, 1994.“ Vor ihr saß ein Pärchen aus dem Obdachlosenmilieu, das sich vorher schon Mut angetrunken hat. „Es wurde aber trotzdem ganz nett, weil deren Kumpanen dann mit einer Pferdekutsche vorfuhren und für Stimmung sorgten.“

Und einmal hat Britta Humberg spontan den Sohn eines Rathaus-Mitarbeiters getraut, der während einer Familienfeier auf Schloss Lembeck angekündigt hatte, heiraten zu wollen, wenn noch am selben Tag eine Standesbeamtin auftaucht. „Als ich davon hörte, habe ich sofort das Siegel aus dem Rathaus geholt.“ Im Studio wird sie sicher auch über die erste gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft reden, die sie in Dorsten trauen durfte („die beiden Herren waren noch viel nervöser als ich“). Übrigens: Für die Hochzeit von Prinz William und seine Kate interessiert sich Britta Humberg nicht: „Die TV-Übertragung schaue ich mir nicht an.“

Lesen Sie jetzt