Aktion

Christkind erhält Unterstützung von der Feuerwehr

Das Christkind braucht Unterstützung und bekommt sie von der Dorstener Feuerwehr. Viele Kinder haben schon an der Weihnachtsaktion der Stadt Dorsten und der Mr. Trucker Kinderhilfe teilgenommen, die am Sonntag endet.
Das Christkind bekommt Unterstützung von der Feuerwehr. © Screenshot

Sie haben dem Christkind, das vor Tagen sein Büro im Raum W2412 des Dorstener Rathauses bezogen hat, schon viele rührende Briefe geschrieben und wunderschöne Bilder gemalt.

Kleine Überraschungen

Als Dankeschön, das hatte das Christkind angekündigt, wollte es jedem Kind einen lieben Antwortbrief schreiben, die Genehmigung für den Besuch an Heiligabend erteilen und einen Gutschein für kleine Überraschungen zusenden, die dann in der Stadtinfo hätten abgeholt werden können. Doch im Zuge des Corona-Lockdowns ist nun auch die Stadtinfo geschlossen worden.

Zum Glück hatte das Christkind eine gute Idee. Es fragte bei der Dorstener Feuerwehr an, ob die Kameradinnen und Kameraden beim Austeilen der kleinen Präsente behilflich sein können. „Wir helfen, wo wir es können. So steht es auch auf unseren Fahrzeugen: Wir sind für Sie da, … immer!“, sagt Andreas Fischer. Der Leiter der Dorstener Feuer- und Rettungswache ergänzt: „Und wenn das Christkind uns um Unterstützung bittet, ist es für uns Ehrensache, mitzuhelfen.“

Die Frauen und Männer der acht Dorstener Löschzüge werden in den kommenden Tagen durchs Stadtgebiet fahren und dafür sorgen, dass die Post und die kleinen Geschenke vom Christkind auch da ankommen, wo sie ankommen sollen. Nämlich bei den Kindern, die so schöne Briefe geschrieben haben. Dabei halten sich die fleißigen Helferinnen und Helfer selbstverständlich an die Hygieneregeln.

„Stolz auf unsere Feuerwehr“

Bürgermeister Tobias Stockhoff: „Auf die Kameradinnen und Kameraden unserer haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehr ist einfach immer Verlass. Wir können stolz darauf sein, dass wir in unserer Stadt über eine so leistungsstarke Feuerwehr verfügen. Wir können nur Danke sagen für den Einsatz, für den Mut und die Zuverlässigkeit.“

Hinweis: Noch bis einschließlich Sonntag (20. Dezember) können Briefe am Rathaus abgegeben werden. Der Briefkasten befindet sich am Haupteingang.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt