Corona-Inzidenz in Dorsten bleibt zum Start ins Wochenende konstant

Corona-Update

Die Corona-Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist nahezu unverändert geblieben. Doch für Dorsten gibt es am Samstag (21. November) Zahlen und Daten, die vorsichtig optimistisch stimmen.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 21.11.2020, 10:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dorsten hat aktuell die drittniedrigste Wocheninzidenz der Städte im Kreis Recklinghausen, ist aber noch weit vom 50er-Grenzwert entfernt.

Dorsten hat aktuell die drittniedrigste Wocheninzidenz der Städte im Kreis Recklinghausen, ist aber noch weit vom 50er-Grenzwert entfernt. © Martin Klose

Am Samstag (21.11., Stand 6 Uhr) meldet das Kreisgesundheitsamt 25 Neuinfektionen in Dorsten. Damit gelten aktuell 127 Personen in Dorsten als infiziert, eine mehr als bei der Meldung am Vortag. Die Wocheninzidenz in Dorsten liegt am Samstag nahezu konstant bei 170,0 (+1,3).

Jetzt lesen

Das ist kreisweit aktuell der drittniedrigste Wert vor Waltrop (150,0) und Haltern am See - die Nachbarstadt weist am Samstag mit 74,0 weiterhin die mit weitem Abstand niedrigste Wocheninzidenz im Kreis auf. Entscheidend ist allerdings der Wert im ganzen Kreis - und der ist sei Tagen relativ konstant. An diesem Samstag liegt er bei 217,7.

Von den aktuell 1606 bestätigten Infizierten im Kreis werden 174 (10,8%) im Krankenhaus behandelt. 23 Covid-Patienten werden derzeit in Kliniken im Kreis intensivmedizinisch betreut.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW (LGZ) weist am Donnerstag für den Kreis Recklinghausen eine Wocheninzidenz von 200,8 (+14,2) aus. Die Daten des Kreisgesundheitsamts sind aktueller. In Bottrop beträgt die Wocheninzidenz 224,5 (-5,1), im Kreis Wesel 152,0 (+1,5) und im Kreis Borken 140,0 (-15,1).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt