Corona-Inzidenz: Jetzt sind drei Kreisstädte besser als Dorsten

Coronavirus

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist am Sonntag weiter gesunken, wenn auch nicht in dem Tempo der letzten Tage. In Dorsten gibt es eine andere Entwicklung.

Dorsten

, 02.05.2021, 11:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Corona-Inzidenzwert im Kreis Recklinghausen sinkt weiter. Immer mehr Menschen werden geimpft.

Der Corona-Inzidenzwert im Kreis Recklinghausen sinkt weiter. Immer mehr Menschen werden geimpft. © picture alliance/dpa

Die Corona-Inzidenz im Kreis Recklinghausen liegt nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes aktuell bei 145,9 (Samstag: 147,5). Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) vermeldet einen noch besseren (und letztlich maßgeblichen) Wert: 141,7 (-1,1).

In der Rangliste der Kreisstädte liegt Dorsten jetzt auf Rang vier: 108,4 (+4,0) beträgt der Inzidenzwert an diesem Sonntag. 227 Menschen sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert, sechs kamen binnen der letzten 24 Stunden hinzu. Haltern (76,6), Waltrop (92,1) und jetzt auch Datteln (106,9) haben einen geringeren Inzidenzwert.

Jetzt lesen

Ein erfreulicher Trend: Zum zweiten Mal in Folge vermeldete das Kreisgesundheitsamt am Sonntag keine neuen Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Aktuell sind 2.666 Menschen im Kreis positiv auf das Coronavirus getestet worden.

  • 129.745 Menschen im Kreisgebiet haben mittlerweile eine erste Impfung erhalten, 43.741 auch die zweite. Die Impfquote stieg auf 28,2 Prozent.
  • 138 Covid-19-Patienten werden derzeit stationär in Kliniken behandelt. 38 von ihnen liegen auf einer Intensivstation.

Inzidenzwerte Landeszentrum Gesundheit NRW:

NRW: 157,5 (-2,2)

Kreis RE: 141,7 (-1,1)

Kreis Wesel: 131,5 (+3,0)

Kreis Borken: 123,9 (-1,6)

Bottrop: 102,1 (-15,3)

Gelsenkirchen: 215,3 (-6,2)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt