Coronavirus: Nur Dorsten und Haltern am See mit Wocheninzidenz unter 100

Coronavirus

Dorsten und Haltern am See sind weiter die einzigen Städte im Kreis Recklinghausen mit einer Wocheninzidenz unter 100. Zwei Städte liegen über der 200er-Marke.

Dorsten

, 06.04.2021, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dorsten ist neben Haltern am See weiterhin die einzige Stadt im Kreis Recklinghausen mit einer Wocheninzidenz unter 100.

Dorsten ist neben Haltern am See weiterhin die einzige Stadt im Kreis Recklinghausen mit einer Wocheninzidenz unter 100. © Martin Klose

Die 7-Tage-Inzidenz in Dorsten ist am Dienstag (6.4.) erneut leicht gesunken auf 85,7 (-4). Das ist der zweitniedrigste Wert aller Städte im Kreis Recklinghausen hinter Haltern am See (74). Die höchste Wocheninzidenz hat seit heute Datteln (219,7), auch Castrop-Rauxel (215,4) liegt über der 200er-Marke.

Im gesamten Kreis RE gab es in den vergangenen sieben Tagen 142,8 (-2,3) Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Jetzt lesen

Für Dorsten meldet der Kreis Recklinghausen am Dienstag drei Neuinfektionen. Es gibt 244 aktive bestätigte Fälle in der Stadt. Kreisweit gab es 57 Neuinfektionen. Es gibt 2412 aktive bestätigte Fälle im Kreis RE. Weitere Todesfälle wurden am Dienstag nicht gemeldet.

114 Covid-19-Patienten im Krankenhaus

In den Kliniken im Kreis RE befinden sich aktuell 114 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung, 18 werden intensivmedizinisch behandelt.

Inzidenzwerte des Landeszentrums Gesundheit NRW:

NRW: 121,0 (-2,9)
Kreis RE: 139,5 (+0,5)
Kreis Wesel: 86,3 (-3,3)
Kreis Borken: 113,4 (-10,2)
Bottrop: 108,9 (+2,6)
Gelsenkirchen: 138,3 (-64,7)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt