Coronavirus: Fast 10.000 Tests im Oktober - neue Corona-Daten für den Kreis Recklinghausen

Coronavirus

Im Kreis Recklinghausen wurden im Oktober mehr als doppelt so viele Coronatests gemacht wie im Frühjahr. Auch zur Anzahl der im Krankenhaus behandelten Covid-Patienten gibt es Informationen.

Dorsten

, 03.11.2020, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kreis Recklinghausen hat erstmals Daten zum Testaufkommen veröffentlicht.

Der Kreis Recklinghausen hat erstmals Daten zum Testaufkommen veröffentlicht. © picture alliance/dpa

Die Coronatests im Kreis Recklinghausen haben im Oktober einen vorläufigen Höchststand erreicht. Rund 9548 Tests wurden im vergangenen Monat von Hilfsorganisationen durchgeführt, im September waren es 5689 und im April rund 4655.

Jetzt lesen

Erstmals seit Beginn der Pandemie gibt es nun Daten zum Test-Aufkommen im Kreis Recklinghausen. Und doch bleibt die Gesamtzahl aller Abstriche unbekannt, weil Kliniken und Arztpraxen ebenfalls testen und nicht verpflichtet sind, die Anzahl der durchgeführten Tests oder negative Ergebnisse an das Gesundheitsamt zu melden.

Rund 6 Prozent der Infizierten im Krankenhaus

Diese und weitere Daten veröffentlichte die Kreisverwaltung auf www.kreis-re.de/corona. Erstmals gibt es nun auch Infos zu Covid-19-Infizierten, die tatsächlich Krankheitssymptome aufweisen. Demnach war das Stand 2. November bei 57.9 % (1138 Fälle) der insgesamt 1965 aktuell bestätigten Fälle im Kreis der Fall. Am häufigsten treten Symptome in der Altersgruppe 60 bis 69 Jahre auf, am seltensten bislang bei Kindern unter 10 Jahren.

Von 1965 bestätigten Fällen befanden sich Anfang Stand 2. November 124 in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Das entspricht einem Anteil von 6,3 Prozent. 16 Personen wurden zu diesem Zeitpunkt auf Intensivstationen betreut.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt