Coronavirus: Geänderte Öffnungszeiten im Schutzmasken-PopUp-Store

Coronavirus

Der Schutzmasken-PopUp-Store an der Essener Straße 2 ist am Samstag sehr gut angenommen worden. Dies führte allerdings zu langen Warteschlangen. Das hat Auswirkungen auf die Öffnungszeiten.

Dorsten

25.04.2020, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Patrick Schürhoff, Christine Gredelj, Marie-Theres Staden und Erik Schreurs (v.l.) hatten den Verkauf im PopUp-Store kurzfristig gemeinsam ermöglicht. Jetzt haben sich die Öffnungszeiten etwas verändert.

Patrick Schürhoff, Christine Gredelj, Marie-Theres Staden und Erik Schreurs (v.l.) hatten den Verkauf im PopUp-Store kurzfristig gemeinsam ermöglicht. Jetzt haben sie die Öffnungszeiten etwas verändert. © Claudia Engel (A)

Weil nämlich gleichzeitig der Wochenmarkt Kunden anlockte, wurde es schwierig, im Umfeld den gebotenen Abstand zu wahren, heißt es von der Stadt Dorsten.

Jetzt lesen

Der Betreiber hat daher in Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Stadt entschieden, dass der Maskenverkauf

  • am Samstag (25. April) bis 15 Uhr verlängert wurde,
  • am Sonntag (26. April) ausnahmsweise in der Zeit von 9 bis 13 Uhr erfolgt,
  • am Montag (27. April) aufgrund der geringen Frequenz des Wochenmarktes von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr stattfindet,
  • am Donnerstag (30. April) abweichend von den regulären Öffnungszeiten aufgrund des starken Donnerstagmarktes nur nachmittags von 15 bis 18 Uhr stattfindet, wenn der Wochenmarkt beendet ist. Am Donnerstagvormittag können allerdings von 9 bis 12 Uhr vorbestellte Waren abgeholt werden.

Um die ausgefallene Verkaufszeit auszugleichen, bietet der Betreiber Masken zu den gleichen Konditionen und versandkostenfrei in seinem Online-Shop www.workwear.zone an.

Dieses Angebot gilt ab Montagmittag für eine Woche für Besteller aus der Region, die auf der Seite den Rabattcode DORSTEN eingeben.

Lesen Sie jetzt