Coronavirus: Grafiken zeigen Infektionen in Dorsten im Zeitverlauf

Coronavirus

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen in Dorsten und Umgebung nimmt zu. Aber wie stark ist die Zunahme? Der Coronatracker zeigt die bestätigten Infektionen im Zeitverlauf.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 29.03.2020, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Coronatracker zeigt die Entwicklung der Fallzahlen in Dorsten und im Kreis Recklinghausen im Zeitverlauf.

Der Coronatracker zeigt die Entwicklung der Fallzahlen in Dorsten und im Kreis Recklinghausen im Zeitverlauf. © Martin Klose

Die Bezirksregierung Münster meldet seit Anfang März die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen. Der Kreis meldet ebenfalls die Zahlen für die Kommunen, sprich für Dorsten. Unsere Grafiken zeigen jetzt, wie sich die Fallzahlen seither entwickelt haben.

Der Anstieg ist stark. Das zeigen auch die Grafiken, die den täglichen Anstieg in Dorsten und den im Kreis darstellen.

Die Grafiken basieren auf den amtlich gemeldeten Zahlen. Es kann sein, dass sie mit der tatsächlichen Zahl nicht übereinstimmen. So ist zu erklären, dass an manchen Tagen überhaupt kein Anstieg zu verzeichnen war: Es könnte auch eine Meldelücke zugrunde liegen. Und: Bei den Zahlen handelt es sich um alle je positiv getesteten Fälle. Die Gesundeten und Verstorbenen sind in der Gesamtzahl inbegriffen.

Lesen Sie jetzt