Coronavirus: Kreis meldet 14 weitere Todesfälle, auch Dorsten dabei

Coronavirus

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Samstag (30. 1.) zwar eine fast gleich bleibende 7-Tage-Inzidenz. Aber traurigerweise hat es wieder deutlich mehr Todesfälle als an den Vortagen gegeben.

Dorsten

, 30.01.2021, 11:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine 86-jährige Frau aus Dorsten, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war, ist verstorben. (Symbolbild)

Eine 86-jährige Frau aus Dorsten, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war, ist verstorben. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Traurig: Der Kreis Recklinghausen hat 14 weitere Todesopfer seit Freitag registriert - darunter eines aus Dorsten. Damit steigt die Gesamtzahl der Verstorbenen in Zusammenhang mit Covid-19 auf 527. Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt im Vergleich zum Vortag um 60 auf 1536.

Jetzt lesen

Verstorben sind in Castrop-Rauxel ein Mann im Alter von 71 Jahren sowie zwei 90-jährige Männer, in Datteln eine 79-jährige Frau, in Dorsten eine 86-jährige Frau, in Herten eine 67-jährige Frau sowie drei Männer im Alter von 71, 76 und 88 Jahren, in Oer-Erkenschwick eine Frau im Alter von 101 Jahren und ein 72-jähriger Mann, in Recklinghausen zwei Frauen im Alter von 82 und 91 Jahren sowie ein Mann im Alter von 95 Jahren.

Inzidenzwert in Dorsten leicht gestiegen

Für Dorsten gibt der Kreis am Samstag einen Inzidenzwert von 66,9 (Freitag: 65,6) bekannt. Den niedrigsten Wert im Kreis weist Haltern am See (21,1) auf. Alle Kreisstädte liegen unter dem 200er-Schwellenwert. Die höchste 7-Tage-Inzidenz hat weiterhin Castrop-Rauxel (166,3).

Jetzt lesen

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis bleibt hingegen mit nunmehr 107,6 (-0,2) fast konstant. Das Landeszentrum für Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) (Stand: 30.01.2021, 0 Uhr) weist einen Inzidenzwert von 107,8 aus. Nach wie vor gibt es zwar mit Haltern am See nur eine Stadt, die unter der kritischen Inzidenz-Marke von 50 liegt (21,1), aber immerhin schon vier weitere, die unter 100 liegen.

116 Dorstener aktuell infiziert

Aktuell sind 116 Dorstener mit dem Coronavirus infiziert. Es gibt insgesamt seit Ausbruch der Pandemie 36 Todesfälle. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 1.880 Dorstener infiziert.

So ist die Lage bei den Nachbarn

Der Inzidenzwert für Bottrop liegt am Samstag laut LZG bei 120,8 (-5,9), im Kreis Borken bei 53,1 (-0,5), also weiter knapp über dem 50er-Schwellenwert, im Kreis Wesel (Freitagswert) bei 68,5 (+/-0) und in Gelsenkirchen bei 102,4 (-1,6).

Lesen Sie jetzt