Coronavirus

Coronavirus: Neun weitere Todesfälle im Kreis, auch ein Dorstener verstorben

Der Inzidenzwert im Kreis Recklinghausen bleibt weiter knapp über 100. Aber leider wurden auch wieder Todesfälle gemeldet. Auch ein Dorstener ist am oder mit dem Coronavirus verstorben.
Die britische Mutation des Coronavirus wurde jetzt auch im Kreis Borken nachgewiesen. Es gibt bisher 75 Fälle. © picture alliance/dpa

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis ist laut Kreisgesundheitsamt am Dienstag minimal gestiegen und liegt bei 105 (Vortag: 103,2). Das Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) meldet einen etwas niedrigeren Wert als Montag: 102,4 (-1,3).

Für Dorsten gibt der Kreis am Dienstag einen Inzidenzwert von 48,2 (Montag: 45,5) bekannt.

Den niedrigsten Wert im Kreis weist Haltern am See (23,8) auf. Alle Kreisstädte liegen unter dem 200er-Schwellenwert, fünf sogar unter 100. Die höchste 7-Tage-Inzidenz hat Recklinghausen (164,3). Es folgen Castrop-Rauxel (151,3) und Waltrop (139,8).

99 Dorstener sind aktuell infiziert

Am Dienstag wurden in Dorsten zwei Neuinfektionen registriert. Aktuell sind 99 Dorstener mit dem Coronavirus infiziert. Am Montag waren es noch 105 Infizierte. Es gibt insgesamt seit Ausbruch der Pandemie 37 Todesfälle. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 1.887 Dorstener infiziert.

Im gesamten Kreis Recklinghausen wurden 29 Neuinfektionen gemeldet (1.2.: 42). Damit sind aktuell 1.433 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Tag zuvor waren es noch 1.549 Infizierte. Seit Beginn der Pandemie haben sich 20.427 Menschen im Kreis infiziert.

Neun weitere Todesfälle gemeldet

Es wurden neun weitere Todesfälle gemeldet. Verstorben sind in Datteln ein 61 Jahre alter Mann, in Dorsten ein 74-jähriger Mann, in Marl drei Männer im Alter von 82, 84 und 90 Jahren sowie eine Frau mit 87 Jahren, in Oer-Erkenschwick eine 92-jährige Frau sowie in Recklinghausen ein 81 Jahre alter Mann und eine 93-jährige Frau. Seit Ausbruch der Pandemie sind im Kreis 536 Menschen am oder mit dem Coronavirus verstorben

198 (Vortag: 194) Covid-19-Patienten liegen in Kliniken des Kreises, 22 (Vortag: 23) von ihnen auf Intensivstationen. Die Impfquote im Kreis Recklinghausen stagniert bei 1,60 Prozent bei 9.820 Erst-Impfungen, denn zurzeit werden die Zweit-Impfungen in den Alten- und Pflegeheimen durchgeführt. Hier liegt die Quote bei 0,47 Prozent (2.880 Folgeimpfungen).

So ist die Lage bei den Nachbarn

Der Inzidenzwert für Bottrop liegt am Dienstag laut LZG bei 118,2 (-1,7), im Kreis Borken bei 56,8 (+/-0), im Kreis Wesel bei 68,3 (-3,9) und in Gelsenkirchen bei 95,1 (-5). Die 7-Tage-Inzidenz in NRW beträgt 83,3 (-2,9).

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.