Coronavirus: Atlantis, Schwimmbäder Lembeck und Wulfen machen dicht

Coronavirus

Wegen des Coronavirus haben die Bäder ihre Konsequenzen gezogen. Atlantis ist ab Sonntag (15.3.) dicht, die Schwimmbäder Lembeck und Wulfen ab Montag (16.3.)

Dorsten, Lembeck

, 14.03.2020, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Atlantis-Freizeitbad schließt

Das Atlantis-Freizeitbad wird am Sonntag (15.3.) bis zum 1. Mai geschlossen. © www.blossey.eu

Wie Atlantis-Geschäftsführer Karsten Meyer uns sagte, werde das Atlantis vorsorglich und zum Schutz der Bevölkerung vor Ansteckung mit Corona ab Sonntag, 15, März, vorübergehend geschlossen. Die Schließung wird bis zum 1. Mai 2020 aufrechterhalten.

Karsten Meyer sagte, dass in diesem Zeitraum notwendige Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Die wären sonst erst im Dezember fällig gewesen, sagte Meyer. Die Wochen bis zum 1. Mai werden von den Mitarbeitern nun genutzt, das Atlantis-Bad auf Vordermann zu bringen.

Schwimmbad Lembeck schützt Mitbürger

Aus dem Schwimmbad Lembeck hieß es am Samstag: „Wir schließen das Lembecker Bad von Montag (16.3.) bis auf Weiteres.“ Das sei keine behördliche Schließung und es liege auch keine Coronavirus -Erkrankung bei den Mitarbeitern des Schwimmbad-Teams vor.

„Wir schließen zum Schutze gefährdeter, schwacher und chronisch kranker Mitbürger und bitten um Verständnis“, teilte der Schwimmbadverein in einer Stellungnahme mit. Zeitnah werde die Bevölkerung darauf hingewiesen, wann der normale Betrieb wieder aufgenommen werden könne.

Hallenbad Wulfen schließt ebenfalls

Das Hallenbad Wulfen bleibt ebenfalls ab Montag (16.3.) geschlossen. Mirko Bernhardt sagte: „Wir warten die Entwicklungen ab und folgen dann den Empfehlungen des Landes und des Gesundheitsamtes.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt