Crossover-Projekt gastiert im "Leo"

"Das Mädchen aus der 1. Reihe"

Das Musikvideo von "Batomae" zum Musik- und Roman-Projekt "Das Mädchen aus der 1. Reihe" zählt inzwischen Views in sechsstelliger Höhe. Umso mehr freut sich Leo-Chef Christian Joswig, dass der Start der Deutschland-Tour dieses Crossover-Projekts im neuen soziokulturellen Zentrum auf dem ehemaligen Zechengelände stattfinden wird – und zwar am 6. Mai (Freitag) um 20 Uhr.

Hervest

, 07.04.2016, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Präsentieren ihr Crossover-Projekt "Das Mädche aus der 1. Reihe" im Leo: Musiker "Bartomae" alias David Müller und Romanautorin Jana Crämer.

Präsentieren ihr Crossover-Projekt "Das Mädche aus der 1. Reihe" im Leo: Musiker "Bartomae" alias David Müller und Romanautorin Jana Crämer.

Das Video wird in den sozialen Netzwerken als „beispiellos“ und „bahnbrechend“ gefeiert. Weil es schonungslos ehrlich mit dem Tabuthema „Essstörungen“ bricht.

"Essstörungen sind eklig, abstoßend und beherrschen Dein Leben. Genau das wollten wir mit dem Musikvideo zeigen“, so Jana Crämer, Managerin der Band Luxuslärm und Autorin des Romans „Das Mädchen aus der 1. Reihe".

„Eine Essstörung ist alles, aber nicht cool. Und ich weiß leider genau, wovon ich spreche.“ Sie wird im „Leo“ aus ihrem Roman vorlesen, während „Batomae“ dazu Musik macht.

Bassist bei "Luxuslärm"

„Batomae“ ist das Alter Ego von David Müller, man kennt ihn in erster Linie als Bassist der Band Luxuslärm. Bereits auf dem letzten Luxuslärm-Album „Alles was du willst“, das sofort in die Top 5 der Media Control Charts einstieg, fiel der Wahlberliner auch als Songschreiber auf. Batomaes Soundtrack ist ein ganz besonderer, denn er verschmilzt mit dem Roman.

So ist der Titelsong „Unvergleichlich“ eine Hommage an die Abweichung von der Norm, die Antwort auf den quälenden Drang, sich ständig vergleichen zu müssen – mit dem von den Medien aufgezwungenen Schönheitsideal und der von der Gesellschaft verlangten Perfektion. Ein Anspruch, dem nur die wenigsten gerecht werden können.

Beginn: 19 Uhr, Einlass 20 Uhr. Vorverkauf: 12 Euro, Abendkasse: 15 Euro. Ort: Das Leo, Fürst-Leopold-Allee 70. Vorverkaufsstellen: Das Leo, Treffpunkt Altstadt (Auf der Bovenhorst“, Stadtinfo, Recklinghäuser Straße 20, Post Krewerth, Wulfen, Dülmener Straße. Bei Vorauszahlung von 12 Euro auf das Konto des „Leos“ werden die VVK-Karten ohne weitere Kosten verschickt. Informationen dazu per Email: mail@das-leo.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt