Defizite erreichen neue Rekordhöhe

DORSTEN Rote Zahlen ohne Ende! Wenn am Mittwoch der Rat den Haushalt 2009 verabschiedet, erreichen die aufgetürmten Defizite eine neue Rekordhöhe – weil erneut ein Fehlbetrag von fast 22 Millionen Euro hinzu kommt, steigt die Gesamtsumme auf nunmehr 126 Millionen Euro.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 17.03.2009, 18:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eigentlich geschieht dies bereits seit 2001. Denn die Kommunalaufsicht hat damals nur eine Kreditlinie von 50 Mio. Euro gebilligt. Allerdings duldet sie seither die Überschreitung dieses Limits. Aus gutem Grund: Die Stadt Dorsten wäre sonst zahlungsunfähig! Der Haushaltsentwurf wird heute wohl von einer Ratsmehrheit aus CDU und FDP verabschiedet werden. Ob auch SPD und Grüne zustimmen, hängt von der Beratung über den Stellenplan ab. Zustimmung hin oder her: Der Regierungspräsident wird den Etat ohnehin nicht genehmigen. Denn dann müsste der Kämmerer belegen können, wie der Haushalt mittelfristig ausgeglichen wird – und davon ist die Stadt meilenweit entfernt.

Lesen Sie jetzt