Der Hammer beim THW: Risthaus übergibt an Boll

DORSTEN Der THW-Ortsverein Gladbeck/Dorsten hat einen neuen Ortsbeauftragten. Nachfolger von Urban Risthaus ist Peter Boll. Was die Beiden noch verbindet: Sie kommen aus Rhade.

von Dorstener Zeitung

, 09.03.2009, 08:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Hammer beim THW: Risthaus übergibt an Boll

Stabwechsel mit Hammer: Peter Boll (r.) übernahm das Amt von Urban Risthaus.

Urban Risthaus bleibt mit seinen enormen Erfahrungen im Katastrophenschutz weiterhin dem Ortsverband treu und wechselt in die Funktion des Fachberaters. Die Amtsübergabe wurde offiziell durch den THW-Landesbeauftragten für NRW, Dr. Hans-Ingo Schliwienski, vollzogen. Er verabschiedete Urban Risthaus aus seinem Amt und übergab die Berufungsurkunde an Peter Boll. Als stellvertretender Ortsbeauftragter wurde Helmut Haarmann (Dorsten) berufen. Peter Boll trat bereits mit 15 Jahren im damaligen THW Ortsverband Dorsten ein und war zuletzt als Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und Helferwerbung sowie Fachberater tätig. Symbolisch reichte Risthaus seinem Nachfolger als Staffelstab einen Hammer.

Als eine seiner ersten Amtshandlungen übergab der neue Ortsbeauftragte gemeinsam mit Dieter Grasedieck (MdB) ein vom THW-Helferverein angeschafftes neues Boot an die THW Jugendgruppe, vertreten durch die Jugendgruppenbetreuerin Margret Berger aus  Dorsten.   » www.thw-gladbeck-dorsten.de

Lesen Sie jetzt