„Die Hochspanner“ hatten die Nase vorn

Eisstockmasters-Finale

"Die Hochspanner" sind auch Wiederholungstäter. Nach 2002 und 2009 holte sich das Team den Titel der Volksbank-Eisstockmasters 2015/16.

Dorsten

, 03.01.2016, 13:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Finale startete am Samstag pünktlich um 19 Uhr. Von ursprünglich 191 Mannschaften kämpften am Finaltag acht Teams um den Sieg. Sie setzten sich an 23 Spieltagen durch. Beim Finale dabei waren Atlantis Dorsten, Pinguine aus Madagaskar, Partykaufhaus, Die Hochspanner" Die Römer, Hardter Altstadt, Schützenverein Hervest und die Hardter Schürzenjäger.

Spannende Duelle

Nach spannenden Duellen mussten sich vier Mannschaften verabschieden. Übrig blieben "Die Römer" und Pinguine aus Madagaskar im Spiel um Platz 3 und Hardter Schürzenjäger und Die Hochspanner im Kampf um den Sieg. Mit 4:2 sicherten sich die Römer den 3. Platz. "Wir hatten einfach einen Riesenspaß", sagte ein Mannschaftsmitglied und rutschte zur Freude des Publikums bäuchlings übers Eis.

Dann ging es um die Wurst. Anspannung bei den Hardter Schürzenjägern und beim Team "Die Hochspanner". Dann war die Entscheidung mit 5:0 aber doch eindeutig zugunsten der Hochspanner. Zum dritten Mal nach 2002 und 2009 holten sie den Titel. Die Spieler des Teams: Frank Zapka, Jürgen Wolter, Frank Schniedenharn und Norbert Showski Reimann. Riesenjubel über den Sieg. Die Mannschaft posierte für Siegerfotos vor den Zuschauern.

"Nächstes Jahr sind wir wieder dabei", versprachen alle Final-Mannschaften. Das Publikum feierte die Helden der Eisfläche. Bis in den späten Abend wurde im Glühweinzelt angestoßen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt