Die Stadt macht Jagd auf Ratten

18 Köder ausgelegt

An 18 Stellen in der Kanalisation von Dorsten hat die Stadt in der vergangenen Woche Rattenköder ausgelegt. Dies teilte die Stadt am Freitag mit.

Dorsten

, 06.06.2014, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Dass sich in den vergangenen Jahren die Ratten in der Stadt vermehrt haben, könne daran liegen, so Bauckhorn, dass sich die Lebensumstände für Ratten hier verbessert haben. „Vor zehn, zwanzig Jahren hat man in der Stadt das Gras kurz gehalten und oft gemäht.“ Mittlerweile würden viel Bodendecker gepflanzt. Die müssten nur einmal im Jahr vom Laub befreit und nicht gemäht werden. Das käme der dünner gewordenen Personaldecke bei der Stadt entgegen, aber eben auch den Ratten. Da auch viele Privatleute auf die pflegeleichten Bodendecker setzen würden, würde sich das Problem verstärken. Falsche Nahrungsmittel auf dem Kompost und auch Holzstapel kämen dazu. „Dort ist es trocken und schön warm, ideal für Ratten“, sagt Lisa Bauckhorn.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt