Dr. Norbert Holtbecker ist Chefarzt der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord in Dorsten und Haltern.
Dr. Norbert Holtbecker ist Chefarzt der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord in Dorsten und Haltern. © dpa/Günter Schmidt/Montage: Preuß
Coronavirus

Dr. Norbert Holtbecker erklärt Unwägbarkeiten beim neuen Corona-Impfstoff

Ein neuer Corona-Impfstoff kann verabreicht werden - angepasst für die Omikron-Variante BA.1. Doch es gebe Fragezeichen, meint Dr. Norbert Holtbecker von der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord.

Eine wichtige Sache möchte Dr. Norbert Holtbecker, Chefarzt der Lungenklink Ruhrgebiet Nord in Dorsten und Haltern, den Menschen mitgeben: „Nehmen Sie den Corona-Impfstoff, der jetzt angeboten wird und warten Sie nicht mit der zweiten Auffrischungsimpfung.“ Die Aussage des Mediziners ist eindeutig. Sie bezieht sich auf den Impfstoff, der seit Kurzem verabreicht werden darf und speziell an die Omikron-Variante BA.1. angepasst worden ist. Doch genau da liege ein Problem, meint Holtbecker.

Omikron-Sublinie BA.5 hat BA.1 verdrängt

Beobachtung: Grundsätzliches Impfinteresse ist zurückgegangen

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.