Dorsten bekommt wieder einen Stadtstrand - und wohl ein neues Sport-Event

mlzStadtstrand

Dorsten bekommt im nächsten Sommer wieder einen Stadtstrand in der Innenstadt. Die Veranstalter feilen am Konzept - und wollen dort auch ein neues Sport-Event etablieren.

Dorsten

, 13.01.2020, 04:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach einjähriger Pause wird in Dorsten wieder der Stadtstrand aufgeschüttet. Die Veranstalter Luca Schlotmann, Hans Schuster und Benjamin Imping verwandeln im Juni und Juli den Platz der Deutschen Einheit in eine große Sandgrube. „Wir werden das Konzept weiterentwickeln“, versprechen sie.

Püntklich zum Start der Fußball-Europameisterschaft (12. Juni) und nur eine Woche nach dem Altstadtfest soll der Stadtstrand freigegeben werden. „Es wird Eventtage geben, an denen wir Eintritt nehmen“, bestätigt Luca Schlotmann, „aber generell möchten wir alles offener gestalten und für alle Dorstener zugänglich machen.“

Dorsten bekommt wieder einen Stadtstrand - und wohl ein neues Sport-Event

Hunderte Dorstener verfolgten 2018 am Stadtstrand die WM-Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. © Guido Bludau

Viele Veranstaltungen, nicht nur Public Viewing

Vor zwei Jahren war der „Stadtstrand“ ein Zuschussgeschäft, was auch am schlechten Abschneiden der deutschen Fußballer bei der WM lag. „Das hat uns Umsatzeinbußen beschert, aber das kann dieses Jahr auch passieren“, sagen Schlotmann und Benjamin Imping. Public Viewing spielt deshalb eine wichtige, aber nicht die entscheidende Rolle.

„Es wird eine Reihe weiterer Veranstaltungen geben“, betont Imping. Partys mit DJ-Musik natürlich, aber auch Konzerte, Kinoabende, Gottesdienste. Jeden Sonntag ist ein Familientag mit Spielangeboten an der Wall- und Grabenanlage geplant. Vor allem aber sollen die Dorstener viel Zeit haben, es sich am Stadtstrand gemütlich zu machen, mit Freunden etwas zu essen oder zu trinken. Der griechische Gastronom Angelos Papazissis ist wieder dabei.

Dodgeball: Stadtlohn ist das Vorbild

Nach dem erfolgreichen „Winterzauber“ auf dem Marktplatz denken Schlotmann, Schuster und Imping auch an ein neues Sport-Event, das einen Kontrapunkt zu den Eisstockmasters setzen könnte. „Wir planen ein Dogdeball-Turnier. Wenn das angenommen wird, können wir uns vorstellen, so etwas jeden Sommer auszurichten.“

Dorsten bekommt wieder einen Stadtstrand - und wohl ein neues Sport-Event

Dodgeball ist seit Jahren in Stadtlohn ein Riesenevent. Im Sommer soll es auch ein Turnier am Stadtstrand in Dorsten geben. © Michael Schley

Dodgeball ist die amerikanische Variante von Völkerball und lockt am Flughafen Stadtlohn jedes Jahr mehr als 2700 Teilnehmer aus 15 Ländern an. Die Manschaften mit teilweise kuriosen Namen sind dort auch gerne mal mit lustigen Kostümen auf dem sandigen Spielfeld unterwegs. Schlotmann hofft, dass Dodgeball auch für den Dorstener Veranstaltungskalender eine Bereicherung werden kann.

Feierabendmarkt startet am 27. März

Das sind die monatlichen Feierabendmärkte längst. Nach dem erfolgreichen Premierenjahr 2019 startet die neue Saison am 27. März, das Konzept soll ebenfalls verfeinert werden. „Wir wünschen uns ein wenig mehr Marktcharakter“, sagen Luca Schlotmann und Benjamin Imping.

Auch während der Stadtstrand-Wochen wird es einen Feierabendmarkt geben. Die Veranstalter hoffen, dass wieder viele örtliche Händler und Gastronomen mitmachen. „Letztlich geht es ja darum, die Innenstadt zu beleben und etwas für Dorsten zu tun.“

Lesen Sie jetzt