Vor dem Essener Landgericht muss sich seit Freitag (15.7.) ein mutmaßlicher "Container-Einbrecher" aus Dorsten verantworten. © Werner von Braunschweig
Einbruchserie in Dorsten, Haltern und Marl

23 Coups in zwei Monaten: „Container-Einbrecher“ will alles zugeben

Vor sieben Monaten sorgte eine rasante Serie von Einbrüchen in Corona-Teststellen in Dorsten, Haltern und Marl für Aufsehen. Jetzt steht ein mutmaßlicher „Container-Einbrecher“ vor Gericht.

Mit der Ankündigung eines vollumfänglichen Geständnisses hat am Essener Landgericht ein Prozess um eine Serie von Einbrüchen in Coronatest-Container in Dorsten, Haltern, Marl und Umgebung begonnen. Angeklagt ist ein drogenabhängiger Mann (36) aus Dorsten, der über eine Öffentlichkeitsfahndung ins Visier der Ermittler geraten war.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.