Dorsten wird besenrein

DORSTEN Vom Besen an den Tresen: Auch in diesem Jahr sollen die Dorstener Besentage, die vom 10. bis zum 15. März dauern, wieder mit einer Party enden. Doch vorher wird die Stadt entmüllt.

von Von Berthold Fehmer

, 09.01.2008, 12:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten, der Verein "Sag Ja zu Dorsten" und viele Sponsoren haben sich wieder zusammengetan. Sie rufen die Dorstener auf, etwas für die Sauberkeit der Stadt zu tun

Anmelden sollten sich Schulen, Vereine, Nachbarschaften und Einzelpersonen bis zum 22. Februar. Entweder per Telefon bei Ursula Eickmeier vom Entsorgungsbetrieb unter Tel. (02362) 665620, unter der E-Mail-Adresse ursula.eickmeier@ebd-dorsten.de oder mit einer der Antwortkarten, die in der kommenden Wochen zusammen mit Flyern verteilt werden sollen.

15 Tonnen Unrat im letzten Jahr

In den vergangenen Jahren hatten immer um die 1500 Dorstener mitgemacht. Die Organisatoren hoffen, dass die Dorstener Besentage auch in diesem Jahr ein ebensolcher Erfolg werden. Insgesamt 15 Tonnen Unrat konnten im letzten Jahr gesammelt werden.

Am letzten Tag der Dorstener Besentage ist wieder eine Besenparty in der Fahrzeughalle des Entsorgungsbetriebs geplant. In diesem Jahr unter dem Motto "Die Besenparty geht in die Luft". Unter diesem Motto soll die Halle geschmückt werden, und auch die Preise der Tombola, die wieder stattfinden soll, haben mit dem Motto zu tun: Rundflüge mit einem Motor- oder einem Segelflugzeug oder auch eine Fahrt mit einem Heißluftballon. "Die Party soll ein Dankeschön an alle sein, die mitmachen", so Ursula Eickmeier.

 

Lesen Sie jetzt