Dorstener (12) wurde an der Bushaltestelle Lippetor angegriffen und verletzt

Überfall

Ein zwölfjähriger Dorstener wurde vergangenen Donnerstagabend (4.3.) Opfer eines Überfalls, bei dem er mit einem Messer bedroht, geschlagen und verletzt worden war. Die Polizei sucht Zeugen.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 09.03.2021, 11:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein zwölfjähriger Dorstener wurde angegriffen. (Symbolbild)

Ein zwölfjähriger Dorstener wurde angegriffen. (Symbolbild) © picture-alliance/ dpa

Der Junge war am Donnerstag um 19.45 Uhr nach eigenen Angaben von einem unbekannten Jungen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Geld aufgefordert worden, heißt es von der Polizei.

Junge konnte flüchten

Der Dorstener stand an einer Bushaltestelle am Lippetor, als zwei unbekannte Jungen aus einer fünfköpfige Gruppe heraus auf ihn zukamen. Einer der beiden soll dann ein Messer gezogen haben, während der Zweite ihn geschubst und geschlagen habe. Der Junge konnte in einen nahegelegenen Verbrauchermarkt fliehen. Die beiden Tatverdächtigen verfolgten ihn zunächst, ließen dann aber von ihm ab und entfernten sich in unbekannte Richtung. Der Zwölfjährige wurde durch die Schläge leicht verletzt.

Täterbeschreibungen liegen vor

Die beiden Tatverdächtigen konnte der Dorstener wie folgt beschreiben: Der eine war ein Jugendlicher bzw. junger Erwachsener, hatte eine dunkle Hautfarbe, dunkle Locken, trug eine rote Jacke mit schwarzer Aufschrift, eine schwarze Hose mit weißer Aufschrift und weiße Schuhe. Der andere war ebenfalls ein Jugendlicher bzw. junger Erwachsener mit dunkler Hautfarbe und dunklen Locken. Er trug eine braune Jacke mit roten Streifen und eine schwarze Hose.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (0800) 2361 111 bei der Polizei zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt