Drei Wulfener Gesamtschüler trafen Dirk Nowitzki

Projekt "Kickfair" mit Stiftungspreis geehrt

Sebastian Ostrop, Felix Holling und Laura Eger, allesamt Wulfener Gesamtschule, haben am Dienstag Basketball-Star Dirk Nowitzki in Köln getroffen.

Wulfen/Köln

18.09.2014, 15:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gruppenbild mit Dirk Nowitzki: Auch drei Schüler der Wulfener Gesamtschule, Sebastian Ostrop (2.v.l..), Felix Holling (5.v.l) und Laura Eger (kniend, 2.v.l.) waren bei der Filmpremiere dabei.

Gruppenbild mit Dirk Nowitzki: Auch drei Schüler der Wulfener Gesamtschule, Sebastian Ostrop (2.v.l..), Felix Holling (5.v.l) und Laura Eger (kniend, 2.v.l.) waren bei der Filmpremiere dabei.

Ausgezeichnet wurde das Projekt „Über den Spielfeldrand hinaus – Fußball-Lernen-Global“. Die drei Schüler der Gesamtschule Wulfen durften die Preisverleihung in Köln miterleben. Denn der Bayerische Rundfunk hatte den Kurzfilm zum Projekt zuvor an ihrer Schule gedreht. Die Gesamtschule Wulfen ist Fußball-Lernen-Global Schule und langjähriger Partner von Kickfair. Die Auszeichnung wurde am Dienstagabend anlässlich der Filmpremiere für den Dokumentationsfilm über das Basketball-Ausnahmetalent Dirk Nowitzki „Der perfekte Wurf“ überreicht. Der Preis ist mit 30 000 Euro dotiert und geht zu gleichen Teilen an Kickfair und zwei weitere Projekte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt