Ehemaliges Hotel wird Flüchtlingsunterkunft

Info-Abend am 26. Januar

Die Stadt wird das ehemalige Restaurant und Hotel Kleinalstede (vormals Grewer) an der Weseler Straße in Deuten anmieten, um es als Unterkunft für Flüchtlinge zu nutzen. Das teilte die Stadt am Freitag mit.

Deuten

22.01.2016, 12:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadt hat das ehemalige Hotel Kleinalstede als Flüchtlingsunterkunft angemietet.

Die Stadt hat das ehemalige Hotel Kleinalstede als Flüchtlingsunterkunft angemietet.

Wie an den Standorten anderer Unterkünfte lädt Bürgermeister Tobias Stockhoff auch in Deuten die Bürgerinnen und Bürger vor der Belegung des Gebäudes ein zu einem Informationsabend.

Flüchtlingshilfe Wulfen

Dieser findet statt am Dienstag (26. Januar) um 19.30 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche (Kirchweg). Neben Bürgermeister Stockhoff stehen den Bürgerinnen und Bürgern auch Sozialamtsleiter Thomas Rentmeister sowie Vertreter der Kirchengemeinde und der Flüchtlingshilfe Wulfen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Einrichtung wird eine ähnliche Größe haben wie das frühere Hotel Berken im Marienviertel. Vorgesehen ist in Deuten voraussichtlich ab Februar eine Belegung mit um die 40 Personen.

Lesen Sie jetzt