Ehrenamtliche Einkaufshilfe für Dorstener Senioren

Neues Angebot

DORSTEN Hermann Niermann hat nicht nur einen geräumigen Kombi, sondern auch gute Ideen, ihn sinnvoll einzusetzen: Deswegen will er jetzt sein brandneues Projekt „Ehrenamtliche Einkaufshilfe“ ins Rollen bringen.

von Von Anke Klapsing-Reich

, 01.10.2009, 07:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Ich werde die Senioren vor ihrer Wohnung abholen, sie beim Einkauf begleiten und selbstverständlich wieder zurückbringen“, erläutert Niermann sein Service-Angebot. Auf Wunsch werde er den Einkaufsdienst natürlich auch alleine bestreiten, „ich fürchte nur, dass dabei die Wahrscheinlichkeit, die falsche Käsesorte oder Nudelmarke mitzubringen, relativ groß ist“, erinnert sich der erfahrene Ehemann schmunzelnd an vergangene Gattinnen-Schelte.

Die Agentur fürs Ehrenamt und das Seniorenbüro der Stadt Dorsten sind in Niermanns Pläne eingeweiht: „Mit Marion Werk und Petra Kuschnerenko habe ich alle notwendigen versicherungstechnischen Fragen geklärt“, könnte sich Niermann durchaus personelle Verstärkung vorstellen, wenn seine Ehrenamtliche Einkaufshilfe richtig in Fahrt gekommen ist. „Der Bedarf ist da, jetzt müssen die Senioren mich nur noch anrufen“, steht der 63-Jährige am Telefon parat: Wähle (02362) 27897 auf dem Telefon und Hermann Niermann und sein Kombi kommen schon... Auskunft über das Angebot erteilt auch die Agentur fürs Ehrenamt und das Seniorenbüro der Stadt Dorsten: Tel. 793 623 (Marion Werk) und 66 4432 (Petra Kuschnerenko). Wer beim ehrenamtlichen Einkaufsdienst mithelfen möchte, ist willkommen und kann sich ebenfalls dort melden.

Lesen Sie jetzt