Ehrenamtliche erhalten Ehrennadeln

Mit Wappen der Stadt

In Dorsten soll ehrenamtliches Engagement noch stärker als bislang gewürdigt werden: Wer sich gemeinnützig für die Gesellschaft einsetzt, soll künftig mit einer Ehrennadel in Gold oder in Silber ausgezeichnet werden können.

Dorsten

, 12.01.2016, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Damit wollen wir eine Möglichkeit der Ehrung schaffen, die unterhalb der hohen Voraussetzungshürden für die Verleihung der Stadtplakette liegt“, erklärt Stadtpressesprecherin Lisa Bauckhorn auf Anfrage.

Rat muss Richtlinien ändern

„Konkrete Namensvorschläge oder andere Überlegungen zu bestimmten Personengruppen gibt es aber noch nicht.“ Denn zunächst einmal muss der Rat der Stadt auf seiner nächsten Sitzung am Mittwoch (20.1.) um 17 Uhr im Großen Sitzungssaal des Dorstener Rathauses die betreffenden Richtlinien zur Ehrung von Personen, die sich um die Stadt verdient gemacht haben, ändern.

Wappen der Stadt

Über die Vergabe der Ehrennadel, die das Wappen der Stadt Dorsten zeigen wird, soll der Bürgermeister nach eigenem Ermessen in Abstimmung mit den Fraktionsvorsitzenden entscheiden können. „Die Verleihung könnte dann zukünftig im festlichen Rahmen der Ehrenamtsgala erfolgen, aber auch außer der Reihe zu anderen Gelegenheiten“, so Lisa Bauckhorn.

Die Pressesprecherin der Stadt arbeitet derzeit an einem Präsentationskonzept für die nächste Ehrenamtsgala, die im späten Frühjahr voraussichtlich wieder in der Aula der St.-Ursula-Realschule stattfinden soll. Wann genau, ist noch nicht ganz klar.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt