Ein Fest für die ganze Familie

Holsterhausen Trotz bisweilen ungünstiger Witterung war das erste Familienfest in Holsterhausen am gestrigen Sonntag ein voller Erfolg.

02.09.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für die Feierlichkeiten wurden Teile der Borkener Straße und Freiheitsstraße wie beim Römerfest in den Vorjahren für den Autoverkehr gesperrt. Einzig die von Klaus Weigel organisierte Oldtimerflotte hatte Zugang zu dem Gelände. Sie warteten vor dem Reifenhaus Kirsch auf das Urteil der Autofans. Am Nachmittag wurde der beliebteste Wagen zum Sieger gekürt.

Ein Novum

Das Familienfest war in seiner diesjährigen Form ein Novum. "Es ist eine Verschmelzung des traditionellen Römerfestes und des Familienfestes der IGBCE", erklärte Organisator Thomas Hein. "Es gab wenig wirklich Römisches in Holsterhausen. Da bot es sich an, etwas Neues zu schaffen." Die größte Herausforderung für sein Team bestand darin, in relativ kurzer Planungszeit genügend Händler zu finden, die sich an dem Fest beteiligten.

Die Schwerpunktverlegung auf eine Veranstaltung für die ganze Familie brachte in diesem Jahr ein erweitertes Angebot für die Kinder mit sich. Neben verschiedenen Hüpfburgen und Karussells konnten sich die Kinder auch bei Aktivitäten wie dem Bogenschießen erproben.

Für die Erwachsenen bot die lange Händlermeile eine bunte Vielfalt an Speisen und Getränken, Handwerk, Kleinkunst und Kleidung. Mit etwas Glück war auf den Flohmarktständen noch das ein oder andere Schnäppchen zu erstehen. Shoppingbegeisterte dürften sich über den verkaufsoffenen Sonntag gefreut haben. Zwischen 13 und 18 Uhr waren Läden geöffnet.

Anders als seine Vorgängerveranstaltungen begann das Familienfest erst am Samstagabend mit einer Schlagerparty. Dort hätte man sich mehr Gäste gewünscht, gab Hein zu, aber die Anwesenden machten das mit umso besserer Partylaune wett.

Auch die Polizei hatte wenig zu klagen: Parkbehinderer und pöbelnde Angetrunkene wurden schnell aus dem Verkehr gezogen. EK

Foto-Impressionen vom Familienfest beim Online-Dienst unserer Zeitung:

www.westline.de/go/familienfest

Lesen Sie jetzt