Einbrecher wollte sich gerade neu einkleiden, als die Polizei ihn fast nackt erwischte

Polizei

Nahezu unbekleidet war ein Dorstener Einbrecher, als die Polizei ihn auf frischer Tat am Sonntag in einem Bekleidungsgeschäft aufgriff. Mit erhobenen Fäusten ging er auf die Polizisten los.

Dorsten

, 06.10.2019, 16:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einbrecher wollte sich gerade neu einkleiden, als die Polizei ihn fast nackt erwischte

Der 28-jährige Dostener Einbrecher wurde in Gewahrsam genommen. © Foto: Andreas Gebert / dpa

Gegen 7.30 Uhr wurde die Wittener Polizei zu dem Bekleidungsgeschäft an der Ruhrstraße 24 gerufen. Zeugen hatten bemerkt, dass sich eine männliche Person an der Glastür des Ladens zu schaffen gemacht hatte.

Sofort fuhren Polizeibeamte zum Tatort und kamen so schnell an, dass sie den Einbrecher (28) noch vor Ort antrafen. Der Dorstener schien es laut Polizeibericht „beim Ausleben seiner kriminellen Energie augenscheinlich auch nicht unbedingt eilig zu haben“. So hatte er sich seiner alten Bekleidung fast komplett entledigt und wollte sich gerade von Kopf bis Fuß neu einkleiden.

Mit Fäusten auf Polizisten losgegangen

Die Beamten nahmen den polizeibekannten Dorstener fest und brachten ihn zwecks weiterer Ermittlungen ins Gewahrsam des Bochumer Polizeipräsidiums. Dort ging der aggressive 28-Jährige mit erhobenen Fäusten auf die Polizisten zu, konnte aber wieder beruhigt werden. Niemand wurde verletzt.

Wegen seiner Stimmungsschwankungen, die er auf den Drogenkonsum zurückführt, begab sich der Mann anschließend freiwillig in ärztliche Behandlung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Industriepark „Große Heide“
Dieses Industriegebiet hieße für Anwohner: Mehr Lkw und Lärm im „kritischen Bereich“