Eine einfach geniale Schlauchlösung

Martin Heming stellt neue Tornetzhalterung im TV vor

Ihm liegt die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen im Ballsport besonders am Herzen. Deshalb hat Martin Heming aus Wulfen ein Produkt entwickelt, das im MDR-Erfindermagazin "Einfach genial" als Weltneuheit präsentiert wird: eine Tornetzhalterung, die Sportler vor möglichen Verletzungen schützen soll..

Wulfen/Schermbeck

, 02.09.2014, 17:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Tornetzhalterung soll in verschiedenen Farben angeboten werden und kann bei Bedarf mit Werbeträgern bedruckt werden. Die Tore samt Schlauch-System sollen rund 400 Euro kosten. Einige Sendedaten von „Einfach genial“ mit der Weltneuheit von Martin Heming: Dienstag (9.9.), 19.50 Uhr, (10.9.), 9.45 Uhr (MDR), Freitag (12.9.) um 10.20 Uhr und Samstag (13.9.) um 7.15 Uhr (Eins Plus), Sonntag (14.9.) um 7.35 Uhr und Montag (15.9.) um 13 Uhr (NDR)

Ein Dreivierteljahr recherchierte der Wulfener im Internet, was es so an Möglichkeiten gibt. Dann hatte er eine Idee, die ebenso bestechend wie einfach ist. Statt der bislang üblichen Aluminium-Halterungen nutzt er für seine Tore ein Nylonschlauchsystem. „Diese Halterung kann sowohl mit bis zu 30 Litern Wasser als auch mit Druckluft und im Winter mit Frostschutzmittel gefüllt werden.“ Vorteil: „Der mit Luft oder Wasser gefüllte Schlauch gibt bei Druck nach, absorbiert den Stoß und verhindert so schwere Verletzungen, wenn die Sportler auf die Befestigung prallen“, sagt Martin Heming, der beruflich als selbstständiger Optimierer für Getränke-Abfüllanlagen in ganz Deutschland und den Nachbarländern unterwegs ist.

Seit einem Monat sind ein paar Prototypen seiner Tore im Einsatz – und zwar in der Volksbank-Arena des SV Schermbeck. „Ich habe auch bei zwei Dorstener Vereinen angefragt, aber die hatten kein Interesse.“ SVS-Platzwart Carsten Erckmann jedenfalls ist voll des Lobes: „Die Halterung ist flexibel und schnell angehoben, da kann man viel besser den Rasen mähen.“ Während der Weltmeisterschaft in Brasilien hatte Martin Heming in einer E-Mail an die Redaktion des ARD-Frühstücksfernsehens seine Erfindung vorgestellt, ein paar Tage später meldete sich dann das MDR-Erfindermagazin zurück. „Die haben sieben Stunden lang auf dem Fußballplatz und bei mir Zuhause gedreht“, erzählt der 50-Jährige. Derzeit steht der Produktentwickler mit einer Firma in Kontakt, die die Tore samt Halterung in Serie produzieren soll. „Aber erstmal warte ich auf eine Empfehlung des Fußballverbandes“, so der Wulfener. Martin Heming weist darauf hin, dass seine Erfindung nicht nur auf dem Fußballplatz zum Einsatz kommen soll. „Die derzeitigen Hallenhandballtore weisen ein ähnlich hohes Verletzungsrisiko auf.“

Die Tornetzhalterung soll in verschiedenen Farben angeboten werden und kann bei Bedarf mit Werbeträgern bedruckt werden. Die Tore samt Schlauch-System sollen rund 400 Euro kosten. Einige Sendedaten von „Einfach genial“ mit der Weltneuheit von Martin Heming: Dienstag (9.9.), 19.50 Uhr, (10.9.), 9.45 Uhr (MDR), Freitag (12.9.) um 10.20 Uhr und Samstag (13.9.) um 7.15 Uhr (Eins Plus), Sonntag (14.9.) um 7.35 Uhr und Montag (15.9.) um 13 Uhr (NDR)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt