Einen Meter geschenkt

VfB Kirchhellen lädt am 15. Juni zum Abendlauf ein

17.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einer neuen Strecke wollen die Organisatoren des 3. Abendlaufs, der gleichzeitig als Bottroper Stadtmeisterschaft über die 10 000 Meter gezählt wird, mehr Pep in die Veranstaltung bringen. Anders als in den vergangenen Jahren wird der Dorfkern dieses Mal ausgespart, was mehrere Vorteile hat. Hubert Gertz: «Das Gelände der Feuerwache wird aus dem Kurs ausgeklammert. Wenn es da während des Laufes einen Alarm gibt, dann hat man schon ein Problem.» Sicherlich auch ein ausschlaggebender Punkt waren die Schwierigkeiten mit einigen Anwohnern im vergangenen Jahr, die trotz des angekündigten Laufes, mit ihrem PKW über die Laufstrecke fuhren und damit die Läufer gefährdeten. Die neue Strecke führt mehr durch´s Grüne und wird von 50 Helfern an der Route überwacht. Die Absperrung der Strecke sei beim Abendlauf immer der teuerste Posten in der Kalkulation, so die Verantwortlichen. Im Vorfeld hat der VfB alle Schulen in Bottrop angeschrieben und zur Teilnahme aufgefordert: Die Schule mit den meisten Teilnehmern kann sich sogar über einen Preis freuen. So werden die Schüler ab 18.15 Uhr eine andere Strecke laufen und dabei auch nur zwei Kilometer zurücklegen. Die Startgebühr beim Schülerlauf beträgt zwei Euro. Sieben Euro kostet es, beim Hauptlauf um 19.15 Uhr teilzunehmen. Freuen würden sich die Organisatoren, wenn es wieder gelänge, mehr als 300 Läufer für die sportliche Veranstaltung zu motivieren: Die A- und die B-Jugend des VfB geht mit gutem Beispiel voran und wird am Hauptlauf teilnehmen. Ob der amtierende Stadtmeister, Alexander Lubina, wieder teilnimmt, ist noch offen. Der Bottroper, der vor einem Jahr alles in Grund und Boden gelaufen hatte, will sich derzeit regenerieren. Aber selbst wenn er es in Kirchhellen mal gaaanz gemütlich angehen würde: Seine Konkurrenz würde ihn wohl wieder nur von «hinten zu Gesicht» bekommen. ber www.vfb-kirchhellen.de

Lesen Sie jetzt