Eiscafe Michele in Dorsten erstrahlt bald in neuem Glanz

mlzUmbau

Nicht nur auf dem Markplatz wird derzeit kräftig gewerkelt. Auch das Eiscafe Michele baut um. „Wir machen alles neu“, kündigt Inhaber Sam Osmani an.

Dorsten

, 04.03.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Überall auf dem Dorstener Marktplatz wird derzeit gebuddelt, gebaggert und gepflastert. Die Großbaustelle lädt nicht gerade zum Verweilen ein. Sam Osmani und sein Team vom Eiscafe Michele nutzen die Gelegenheit, um auch ihrem Lokal eine Generalüberholung zu verpassen.

Seit dem 24. Februar ist das Eiscafe am Markt geschlossen. Ein Zettel an der Eingangstür verweist auf die laufenden Umbauarbeiten. Voraussichtlich bis Ende März bleibt das Eiscafe geschlossen, dann soll der Umbau planmäßig abgeschlossen sein.

Jetzt lesen

„Wir machen alles neu“, kündigt Inhaber Sam Osmani an. Heißt: neue Tische, neue Stühle und Bänke, neue Leitungen für Wasser und Strom. Und zwei neue Theken wird es auch geben.

Neue Theke bietet Platz für 52 Eissorten

„Damit können wir bald theoretisch 52 verschiedene Eissorten anbieten“, so Osmani. Das bedeute allerdings nicht, „dass wir auch jeden Tag so viele Sorten im Angebot haben werden“.

Bei der Umgestaltung habe man sich grundsätzlich am Eiscafe Cortina in Holsterhausen orientiert, so Osmani. Das Cortina an der Freiheitsstraße wird von seinem Bruder Franco betrieben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt