Entsorgungsbetrieb nimmt Abfälle an, sagt aber die Besenparty ab

Besentage

Der Entsorgungsbetrieb hat die Besenparty zum Abschluss der Besentage abgesagt. Gesammelt wird der Müll trotzdem, doch die Mitarbeiter haben eine Bitte.

Dorsten

15.03.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Besentage in Dorsten

Die Besentage in Dorsten finden ab Montag statt, die Besenparty am nächsten Samstag fällt aber aus. © Ralf Pieper

Die Besenparty am nächsten Samstag (21. März) zum Abschluss der Dorstener Besentage fällt wegen des Coronavirus aus. „Wir bedauern sehr, dass wir diese Entscheidung treffen mussten“, sagt Ursula Eickmeier vom Entsorgungsbetrieb Dorsten (EBD).

Ob die Besenparty in diesem Jahr nachgeholt werden kann, steht nach Angaben der Stadtverwaltung noch nicht fest.

Die Abfallsammlung im Rahmen der Besentage ab Montag (16. März) ist von der Absage der Party nicht betroffen. In der Vergangenheit hatten stets mehr als 2.000 Menschen teilgenommen, darunter auch viele Schulklassen. Ob die jetzt mitmachen, ist unklar.

Bürgerinnen und Bürger, die an den vereinbarten Tagen jedoch keinen Müll sammeln, werden gebeten, eine kurze Rückmeldung per E-Mail an ursula.eickmeier@dorsten.de oder telefonisch unter (02362)-66 56 05 zu geben.

Darüber hinaus haben die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebes in diesen Tagen eine besondere Bitte: Um Lücken in möglichen Infektionsketten im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu schaffen, sollen Bürgerinnen und Bürger derzeit überlegen, ob ein Besuch des Wertstoffhofes jetzt zwingend erforderlich ist, oder etwa der kaputte Toaster vielleicht noch eine Zeit lang im Keller gelagert werden kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt