Erfolg für "Faire Milch" in den Honsel-Rewe-Märkten

Erwartungen übertroffen

DORSTEN Völlig unerwarteten Erfolg verzeichnete binnen weniger Wochen die Aktion „Faire Milch“, an der sich die Honsel-Rewe-Märkte in Holsterhausen und Rhade beteiligen.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 05.10.2009, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei neue Sorten "Fairer Milch" bietet Ralf Honsel jetzt den Rewe-Kunden in Holsterhausen und Rhade - mit 10 Cent pro Liter profitieren davon Milchbauern aus dem Münsterland.

Zwei neue Sorten "Fairer Milch" bietet Ralf Honsel jetzt den Rewe-Kunden in Holsterhausen und Rhade - mit 10 Cent pro Liter profitieren davon Milchbauern aus dem Münsterland.

Das hat seinen Grund: „10 Cent pro Liter kommen garantiert den Landwirten aus der Region zugute“, erläutert Ralf Honsel den Zweck der Aktion. Bisher seien solche Fair-Preis-Angebote eher am Rande mitgelaufen und hätten allenfalls eine kleine Nische gefunden statt nennenswerte Marktanteile zu erobern: „Dass dies bei der fairen Milch jetzt anders ist, hat alle positiv überrascht.“  Die starke Nachfrage ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Verbraucher die Bauern unterstützen wollen, die um ihre Existenz kämpfen. Aber es gibt noch weitere Erfolgsgeheimnisse: „Unsere Frisch-Milch wird auf traditionelle Weise hergestellt und ist geschmacklich besser als Produkte mit verlängerter Haltbarkeit“, meint Johannes Harker vom Bundesverband Deutscher Milchviehhalter, „auch das Prinzip ,aus der Region – für die Region‘ wird honoriert.“ Die Milcherzeuger hoffen nun, dass die gerade erst angelaufene Aktion ihren Siegeszug fortsetzt. Das allein wird jedoch nicht reichen, um die Zukunft der Höfe zu sichern.

Harker: „Zurzeit findet eine große Kundgebung in Brüssel statt, an der sich auch viele Landwirte aus den Kreisen Recklinghausen und Borken beteiligen.“ Sie treten dort für Lösungen ein, die Marktschwankungen berücksichtigen und Erzeuger vom Preisdiktat der Discounter befreien. 

Lesen Sie jetzt