Betriebsleiter Christian Krause freut sich, dass das Atlantis in der nächsten Woche wieder öffnet. © Stefan Diebäcker
Coronavirus

Erst draußen, dann drinnen: Atlantis öffnet nächste Woche wieder

Nach mehr als 200 Tagen öffnet das Atlantis am 2. Juni endlich wieder, allerdings zunächst nicht komplett. Die Corona-Beschränkungen bleiben, aber es gibt auch ein paar Neuerungen.

Die neue Corona-Schutzverordnung für NRW hat das Atlantis-Team regelrecht überrumpelt. Mit dem Re-Start in der kommenden Woche ist das Bad trotzdem eines der ersten in der Region, das nach der Zwangspause wieder öffnet. Das freut die schwimmfreudigen Gäste, aber auch das Personal.

„Wir holen über 95 Prozent der Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurück, die dann aber größtenteils nur anteilig und nicht in vollem Beschäftigungsumfang eingesetzt werden können“, sagt Prokurist Frank Schellhaus. Denn zunächst öffnet voraussichtlich am Mittwoch (2. Juni) das Freibad und der Fitness-Bereich, das überdachte Spaßbad und die Sauna sollen am 6. Juni (Sonntag) folgen.

Die Liegewiese ist gemäht, die Strandkörbe stehen bereit, das Wasser in den beiden Außenbecken ist bereits angenehm temperiert. „Es kann nächste Woche losgehen“, sagt Betriebsleiter Christian Krause, der sich auch über die sommerliche Wetterprognose freut. Die sei „ideal“, doch ganz unbeschwert ist der „Urlaub vor der Haustür“ angesichts der weiterhin geltenden Abstands- und Hygieneregeln natürlich nicht:

  • Der Eintritt ins gesamte Atlantis ist nur mit gültigen Negativtest (nicht älter als 48 Stunden) oder für vollständig geimpfte und genesene Personen möglich.
  • Wie im vergangenen Sommer gibt es nur einen Drei-Stunden-Tarif, um möglichst vielen Menschen einen risikolosen Besuch zu ermöglichen. Maximal 350 Gäste dürfen zeitgleich hinein.
  • Erstmals gibt es ein Kontingent an Online-Tickets (www.atlantis-dorsten.de), die laut Schellhaus „in den nächsten Tagen freigeschaltet werden“. Eintrittskarten gibt es aber auch an der umgebauten Kasse im Bad.
  • Mit der App „Chekko“ können sich Gäste vergleichsweise leicht registrieren, man kann aber auch ein Formular ausfüllen.

Das Indoor-Spaßbad und die Saunalandschaft eröffnen nach derzeitigem Plan am 6. Juni (Sonntag). Dann steigt die maximale Zahl der Besucher auf 650. Während das Sportbecken in den vergangenen Monaten durchgängig mit Wasser gefüllt war, lag das eigentlich Spaßbad trocken. „Das hatten wir über einen so langen Zeitraum noch nie“, sagt Technikchef Thorsten Gaedecke. „Deshalb wollen wir nichts überstürzen, um zum Beispiel Fliesenschäden zu vermeiden.“

Apropos Fliesen: Die sind mit einem Spezialreiniger wieder blitzblank gemacht worden.

Freier Eintritt für Kinder am 6. Juni

Zum Start am 6. Juni gewährt das Atlantis allen Kindern freien Eintritt. „Sie haben in der Corona-Pandemie am meisten gelitten“, sagen Christian Krause, Frank Schellhaus und Thorsten Gaedecke. Vor allem die jüngeren Gäste dürfen sich dann auf eine neue Attraktion freuen. Was genau da ist, wird aber erst in einigen Tagen verraten.

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.