Die Throngemeinschaft um das amtierende Königspaar Nadine Pohlmann und Carsten Mecking (r.) fährt am Festsonntag durch Alt-Wulfen. Andreas Wanning, 1. Vorsitzender des Schützenvereins, hofft auf viele Fahnen und Wimpel entlang des Weges. © Bludau
Schützenverein Wulfen

Erster Schützenfestumzug 2021 – Wulfener Schützen machen den Anfang

Der Wulfener Schützenthron zieht zum Festtermin durch den Ortsteil und hofft auf geschmückte Straße und Fahnen – eine Corona-bedingte Alternative zur Traditionspflege.

Auch die Schützengemeinschaft in Wulfen muss in diesem Jahr Corona-bedingt auf das traditionelle Schützenfest am letzten Wochenende im Juni verzichten. Die Entscheidung darüber steht im solidarischen Einklang mit allen Schützenvereinen, der Arbeitsgemeinschaft Dorstener Schützenvereine und der Stadtverwaltung.

Dennoch hat sich die Throngemeinschaft um das amtierende Königspaar Carsten Mecking und Nadine Pohlmann für den Schützenfestsonntag in Wulfen (27. Juni) etwas ganz Besonderes vorgenommen: Über eine mit dem Vorstand abgestimmte Route fahren das Königspaar sowie die Throngemeinschaft durch den Ortsteil Alt-Wulfen.

Anwohner, vor allem aber die Wulfener Schützen mit Anhang, Kind und Kegel sind herzlich eingeladen, insbesondere in den Vorgärten entlang der Straßen und Wege unter Beachtung der Corona-Regeln das Königspaar zu begrüßen.

Einhaltung der Coronaschutzverordnung

„Damit soll zumindest etwas von dem entgangenen Volksfest in diesem Jahr erhalten bleiben. Gehisste Fahnen, geschmückte Straßen und das zum Wulfener Schützenfest gehörende Vorgarten-Kaffeetrinken können also, natürlich unter Einhaltung der dann geltenden Coronaschutzverordnung, stattfinden. Wir hoffen, dass viele Bürgerinnen und Bürger und unsere Schützen den Fahrweg mit Fahnen und Wimpeln schmücken, um damit der Throngemeinschaft ein wenig von dem entgangenen Jubel zu geben“, so der 1. Vorsitzende Andreas Wanning. „Auch uns fehlt natürlich in diesem Jahr das große Fest mit allen dazugehörigen Vor- und Nachbereitungen und der gelebten Freundschaften, nicht nur zu unseren Nachbarvereinen.“

Am Sonntag (27. Juni) beginnt der Tag um 9.30 Uhr mit einer Schützenmesse vor oder in der St.-Matthäus-Kirche, je nach Wetterlage. Nach der Messe wird im Kreise des Throns, Vorstandes und Offizierscorps ein Kranz in Erinnerung und zu Ehren der Verstorbenen sowie aller Opfer von Krieg, Terror und Gewalt am Ehrenmal in der Ortsmitte niedergelegt.

Um 14.30 Uhr startet dann das Königspaar mit dem Thron von der Sportanlage Wittenbrink aus. „Wir haben einiges zu verteilen und freuen uns vor allen Dingen über viele Kinderhände. Wer an diesem Tag als Zaungast dabei ist, erhält auf jeden Fall eine kleine Zugabe von uns“, freut sich König Carsten Mecking.

Der Weg wird von der Sportanlage Wittenbrink zum Orthöver Weg bis hin zum Neubaugebiet Bückelsberg-Ost führen. Weiter geht es über die Straßen Auf der Brey und Markeneck wieder zurück bis zur Sportanlage Wittenbrink. Die notwendige verkehrliche Absicherung der geplanten Aktion übernehmen Vorstand und das Offizierskorps. Im Übrigen: Auch die Wulfener Throngemeinschaft hat ihre Amtszeit ohne Zögern verlängert und freut sich auf einen schönen Tag – und weitere zwei Jahre.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.