Facebook-Gruppe feiert dorstalgische Treffpunkt-Party

200 Voranmeldungen

Eine "dorstalgische" Party wollen die Verantwortlichen der Facebook-Gruppe "Du weißt, dass Du aus Dorsten kommst, wenn..." im Treffpunkt Altstadt veranstalten.

DORSTEN

von Von Michael Klein

, 31.10.2011, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

"Du weißt, dass Du aus Dorsten kommst, wenn..." heißt bekanntlich eine Gruppe im Sozialen Netzwerk "Facebook", in der es vor allem um eines geht: Um "Dorstalgie".

1551 Mitglieder, zumeist zwischen 30 und 50 Jahre alt, sind inzwischen dort vertreten, stellen alte Fotos und Anekdoten online und chatten über Gott und die Welt, zumindest über den Dorstener Teil dieser Welt.

Webmaster Klaus Schulle, der die Gruppe vor gut zwei Monaten ins Leben gerufen hatte, sorgt nun dafür, dass die Dorstalgie-Facebook-Community sich auch im realen Leben kennen lernen kann. Das heißt dann zwar nicht mehr "chatten", sondern ganz altertümlich "quatschen", macht aber ganz sicher noch mehr Spaß.

Zwei Theken

Und es heißt auch tanzen. Mit seiner Idee, eine "Du weißt, dass Du aus Dorsten kommst.."-Party auf die Beine zu stellen, rannte Klaus Schulle (40), der im "normalen" Leben als "Haus- und Gartensitter" unterwegs ist, bei Treffpunkt Altstadt-Chef Christian Joswig offene Türen ein. Und so geschieht es, dass am Samstag, 5. November, der Treffpunkt Altstadt (Auf der Bovenhorst) von vielen Dorstenern besucht wird, die vielleicht schon in jungen Jahren hier bei Konzerten und Partys dabei gewesen sind. Fünf Euro kostet der Eintritt, Essen und Getränke sind nicht im Preis enthalten. Zwei Theken gibt es, draußen wird ein Zelt für die Raucher aufgestellt. Ein DJ, eine Dia-Show mit Dorstener Motiven und leckeres Fingerfood runden das Angebot ab. "Die Preise werden moderat ausfallen", verspricht Klaus Schulle, der über seine Facebook-Seite bislang knapp 200 Voranmeldungen für die Party erhalten hat. "Ich würde mich aber freuen, wenn noch mehr Gruppen-Mitglieder kommen würden", sagt er.

Aber auch "Externe" sind gerne gesehen: Wenn am Samstag noch Platz im Treffpunkt Altstadt ist, wird bei den Gästen, die nicht in der Facebook-Gruppe sind, gerne ein Auge zugedrückt. "Es gibt ja viele Dorstener in der Altersgruppe, die gar nicht bei Facebook angemeldet sind", sagt Webmaster Klaus Schulle.

Aber ganz gleich, ob Facebook-Mitglied oder nicht: Wer zur Party kommt, muss eines unbedingt mitbringen: dorstalgische Gefühle. 

Lesen Sie jetzt