Polizei nimmt rabiaten Dorstener nach versuchtem Raub fest

Polizeieinsatz

Nach einem gescheiterten Raubüberfall hat die Polizei einen Mann aus Dorsten festgenommen. Nicht nur mit den Beamten lieferte er sich eine handfeste Auseinandersetzung.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 02.06.2020, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei hat in Dorsten einen Mann festgenommen, der ein Handy rauben wollte.

Die Polizei hat in Dorsten einen Mann festgenommen, der ein Handy rauben wollte. © picture alliance/dpa

Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag einen 33-jährigen Mann aus Dorsten festgenommen. Er hatte gegen 23.15 Uhr im Bereich des Europaplatzes versucht, einem 26-jährigen Mann aus Bottrop das Handy zu stehlen.

Als der 26-Jährige das bemerkte, kam es zwischen den Männern zum Streit, wobei der Bottroper leicht verletzt wurde. Anschließend lief der Täter - ohne Beute - davon und wenig später zwei alarmierten Polizisten in die Arme.

Erst geflüchtet, dann festgenommen

Während die Beamten seine Papiere kontrollierten, machte sich der Dorstener aus dem Staub, konnte aber wenig später an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Dort hatte er zwischenzeitlich mehrere Personen angegriffen, die aber unverletzt blieben.

Der 33-Jährige wurde ins Polizeigewahrsam gebracht, auch auf dem Weg dorthin wehrte sich der Mann vehement. Bei der Polizei wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt