Festtag im Seniorenhaus

03.09.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Raesfeld Seit zehn Jahren besteht das Seniorenhaus Sankt Martin, Im Mensing 15. Grund genug, mit einer kleinen Feierstunde diese Jubiläum zu begehen.

Das Festprogramm begann mit einem ökumenischen Dankgottesdienst im Foyer. Viele Bewohner, Gäste und Freunde der Einrichtung hatten sich versammelt. Nach dem Gottesdienst folgte der offizielle Teil, den Manfred Frericks, Vorstand des Caritasverband des Dekanat Borken eröffnete. In seiner Rede sprach er besonders die Ehrenamtlichen, als außerordentliche Stütze des Hauses an. Ohne deren Mithilfe wären viele Dinge, die das Seniorenhaus ausmachen, nicht möglich. Sei es Spaziergänge oder Spielenachmittage - viele dieser Aktivitäten werden von ehrenamtlichen Raesfeldern übernommen, die bei den Senioren sehr beliebt sind. Das Seniorenhaus ist ständig voll belegt, über eine Erweiterung wolle man zur Zeit nicht nachdenken, da die Altenpflege sich im Umbruch befinde, so Frericks.

Die Hausleitung in Person von Angelika Schwietering betonte noch einmal, dass die meisten Bewohner (cirka 80 Prozent) des Hauses ihre Wurzeln oder aber Angehörige in der Gemeinde Raesfeld haben.

Nach kurzen Grüßen von Bürgermeister Udo Rößing ging es zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über, die Küche hatte schon am frühen Morgen begonnen, Köstlichkeiten für die Veranstaltung vor zubereiten. egg

Lesen Sie jetzt