Festumzug krönt das Schützen-Jubiläum

WULFEN Zum großen Festumzug anlässlich des 175-jährigen Schützenfestjubiläums waren am Sonntag nicht nur tausende Zuschauer, sondern auch alle Dorstener Schützenvereine und 50 historische Festwagen in Wulfen unterwegs

von Von Andre Förster

, 29.06.2008, 18:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
König Basketball gab sich die Ehre, dem BSV sei Dank.

König Basketball gab sich die Ehre, dem BSV sei Dank.

Bevor sich der zwei Kilometer lange Umzug mit knapp 2000 Teilnehmern durch die geschmückten Wulfener Straßen in Bewegung setzte, fand ein Festakt auf dem Wittenbrink-Sportplatz statt, bei dem Bürgermeister Lütkenhorst in seiner Rede den Dorstener Schützen für ihr „sensationelles Engagement“ dankte. „Das Schützenwesen in Dorsten ist entgegen vieler Behauptungen keineswegs angestaubt“, so der Bürgermeister.

Alt und Jung jubelten den Wagen zu

Vor allem die 50 aufwändig gestalteten historischen Wagen entpuppten sich als echter Publikumsmagnet. Alt und Jung jubelten den Wagen zu, die unter anderem vom Heimatverein und den Wulfener Dorfnachbarschaften gestaltet worden waren.

Sehr zufrieden äußerte sich auch Andreas Wanning, als Zugleiter für  den reibungslosen Ablauf des Festumzuges zuständig: „Unsere Erwartungen hinsichtlich der Organisation wurden sogar übertroffen. Alles hat wunderbar geklappt.“

Auch dank des hervorragenden Wetters also ein gelungenes Fest, dass den Wulfenern wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Eine ausführliche Berichterstattung über den Festumzug lesen Sie am Montag in der Dorstener Zeitung.

Lesen Sie jetzt