Feuerwand in Holsterhausen nach zwei Stunden gelöscht

Kaminholz brannte

Mehrere Unterstände mit Kaminholz und ein Anhänger sind in der Nacht zu Freitag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr sah sich einer riesigen Feuerwand gegenüber, hatte den Brand aber nach zwei Stunden gelöscht.

DORSTEN

von Von Guido Bludau

, 07.10.2011, 06:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mehrere Unterstände mit Kaminholz gingen in der Nacht zu Freitag in Flammen auf. Die Feuerwehr forderte Verstärkung an, um den Brand zu löschen.

Mehrere Unterstände mit Kaminholz gingen in der Nacht zu Freitag in Flammen auf. Die Feuerwehr forderte Verstärkung an, um den Brand zu löschen.

Für die Wasserversorgung wurden zwei Wasserleitungen zu Hydranten aufgebaut. Mit Atemschutz ausgerüstet mussten die zusammengebrochenen Unterstände per Hand auseinander gezogen werden, um auch das stark brennende Kaminholz ablöschen zu können. Aufgrund des Brandes wurde die nähere Nachbarschaft in eine dichte Rauchwolke eingehüllt. Um auch die letzten Brandnester ablöschen zu können, wurde ein Radlader eingesetzt. Nach über zwei Stunden konnte der Einsatzleiter schließlich „Feuer aus“ melden und die Einsatzkräfte kehrten zu ihren Standorten zurück. Nach Aussagen einiger Anwohner war dies bereits der dritte Brand in den letzten Jahren, so dass sie von Brandstiftung ausgehen. Die Polizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf.

Lesen Sie jetzt