Feuerwehr appelliert an Bürger: Bitte die Hydranten freischaufeln!

Winterdienst

Sie verstecken sich recht unscheinbar auf Gehwegen und sind derzeit wegen des vielen Schnees meist gar nicht zu sehen. Hydranten sollen freigeschaufelt werden. Die Feuerwehr bittet darum.

Dorsten

, 11.02.2021, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hydranten freischaufeln

Vorbildlich legt Luka Sowa einen Hydranten in seiner Nachbarschaft am Bückelsberg frei. © Guido Bludau

Kommt es zu einem Brand, geht es oft um Sekunden, um beispielsweise Menschenleben zu retten oder den Schaden an Gebäuden möglichst gering zu halten. Die Feuerwehr bringt für den Ersteinsatz in der Regel 2.000 Liter Löschwasser in ihren Einsatzfahrzeugen mit, doch oft wird auch ein Hydrant benötigt und angezapft.

Die Feuerwehr hat Pläne, um die Hydranten schnell zu finden. Außerdem sind stets auch rote Hinweisschilder in der Nähe angebracht. In Gehwegen und Straßen sind in der Regel sogenannte „Unterflurhydranten“ integriert. Auch sie sind über diese Hinweisschilder zu erkennen und zu lokalisieren. Diese Tafeln hängen meist an Verkehrsschildern oder Laternen. Hier ist kurz und knapp zu lesen, wo sich der Hydrant befindet und was er an Wasser liefern kann.

Hinweisschild Hydrant

Das rote Hinweisschilder zeigt, wo der Hydrant zu finden ist. Hier: in 0,3 Metern Entfernung 0,4 Meter links vom Schild. © Guido Bludau

Zapfstellen sind unter der weißen Pracht begraben

Doch aufgrund der Schneemassen sind die Zapfstellen derzeit nicht so einfach zu finden, und wenn Anwohner zusätzlich beim Räumen des Gehwegs Schnee draufgeschaufelt haben, ist der Wasseranschluss förmlich unter der weißen Pracht begraben.

Hydrant Schnee

So sieht ein Unterflurhydrant im Bereich eines Gehweges aus. Er darf übrigens auch nicht „überparkt“ werden. © Guido Bludau

Deshalb bittet die Feuerwehr die Dorstener Bürger, doch mal in der eigenen Nachbarschaft zu schauen, ob die Hydranten zugänglich sind. Luka Sowa wohnt in Altwulfen und geht mit gutem Beispiel voran. Er ist selbst in der Freiwilligen Feuerwehr und weiß aus eigener Erfahrung, dass es schnell gehen muss, wenn es brennt.

„Beim Schneeräumen vor unserem Haus am Bückelsberg habe ich die Hydranten gleich mit freigelegt“, erzählt Luka Sowa und empfiehlt Nachmachen dringend weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt