Feuerwehr beseitigte vier Kilometer lange Ölspur

Zwischen Raesfeld und Rhade

Die Feuerwehren aus Erle und Dorsten mussten am Mittwochmorgen (18.2.) eine vier Kilometer lange Ölspur zwischen Raesfeld-Erle und Dorsten-Rhade beseitigen.

Rhade/Erle

18.02.2015, 10:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehren aus Raesfeld und Dorsten musste eine vier Kilometer lange Ölspur beseitigen. Der Verursacher ist unbekannt.

Die Feuerwehren aus Raesfeld und Dorsten musste eine vier Kilometer lange Ölspur beseitigen. Der Verursacher ist unbekannt.

Um kurz nach 9 Uhr bemerkten mehrere Verkehrsteilnehmer die schmierige und rutschige Spur zunächst auf der Rhader Straße im Raesfelder Bereich. Nachdem die ersten Einsatzkräfte aus Erle die Einsatzstelle genauer erkundet hatten, wurde auch die Dorstener Feuerwehr für die Erler Straße auf ihrem Stadtgebiet hinzu gerufen.

Der Verlauf der Spur reichte über vier Kilometer von der Kreuzung mit der B 224 bis hin zur A 31. Die Dieselspur wurde von den Einsatzkräften abgestreut, damit von ihr keine Gefahr mehr ausgeht. Einen Hinweis auf den Verursacher konnte die Polizei bislang nicht ermitteln.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt