Feuerwehr Dorsten eskortiert Großcontainer mit glühenden Metallspänen

Feuerwehreinsatz

Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz am Dienstag: Die Wehrleute fuhren im Konvoi mit der Polizei hinter einem Großcontainer mit glühenden Metallspänen her.

Dorsten

, 17.12.2019, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehr Dorsten eskortiert Großcontainer mit glühenden Metallspänen

Sorgte auf der Wienbachstraße für Aufsehen: qualmender Container mit Metallspänen. © Guido Bludau

Ein Großcontainer mit brennenden Metallspänen wurde am Dienstagmittag im Konvoi mit Polizei und Feuerwehr für Löschmaßnahmen durch Wulfen begleitet.

Die Metallspäne sollten zuvor von einem Industriebetrieb im Wulfener Gewerbegebiet Köhl von einem Entsorgungsunternehmen abtransportiert werden.

Aus diesem Grund war ein Lkw-Gespann auf der Wienbachstraße mit zwei Containern unterwegs. Hier hatten die Metallspäne dann aber aufgrund einer Oxidationsreaktion in einem Behälter Feuer gefangen und zündeten das Abdecknetz des Großcontainers an.

Heißer und qualmender Container

Nachdem die Flammen vor Ort gelöscht waren, entschied sich die Feuerwehr, den noch heißen und qualmenden Container zurück zum Betrieb zu fahren, um nicht unnötig für eine längere Straßensperrung zu sorgen.

Zum Betrieb wurde dann eine größere Menge Sand bestellt, um damit den Großcontainer samt glühenden Spänen abzudecken. So konnte der Brand schließlich erstickt werden und weiterer Schaden verhindert werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt