Behutsam nähert sich der Feuerwehrmann dem jungen Kater, der auf einem Baum in Barkenberg festsaß. © Guido Bludau
Feuerwehr

Feuerwehr rettet hilflosen Kater aus einem Baum

Viel Ruhe und Geduld musste die Feuerwehr Dorsten aufbringen, um einen jungen Kater aus einer misslichen Lage zu befreien. Das hilflose Tier kauerte offenbar tagelang auf einem Baum.

Besorgte Anwohner alarmierten am Donnerstagmorgen die Feuerwehr in den Wulfener Ortsteil Barkenberg. Ein junges Kätzchen saß schon länger laut miauend und verängstigst auf einem Baum an der Dimker Allee. Es bewegte sich in der Krone hin und her, kam aber alleine den Stamm nicht mehr runter.

„Die Katze ist schon seit Tagen hier und traut sich von alleine nicht mehr runter“, berichtete ein Augenzeuge. Die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Dorsten rückten an und stellten eine Leiter an den Baum. Mit viel Ruhe und Geduld gelang es den Rettern nach ein paar Anläufen, den jungen Kater zu erreichen.

Vorsicht und viel gutes Zureden

Feuerwehrmann Alex Koch näherte sich auf der Leiter ganz vorsichtig und ein Kamerad verhinderte mit einer langen Stange, dass das Kätzchen in die Baumkrone flüchten konnte. Im letzten Moment und mit gutem Zureden konnte er die Katze mit beiden Händen packen und sicher festhalten. Gemeinsam ging es dann zurück auf den sicheren Boden, wo die Katze freigelassen wurde.

Geschafft! Kater
Geschafft! Kater „Mio” ist zurück auf sicherem Boden. © Guido Bludau © Guido Bludau

Mit einem letzten Miau und ohne sich umzudrehen, rannte der Kater Richtung Heimat. Hier war dann zu erfahren, dass es sich um einen jungen Kater namens Mio handelte und dass er sicher zu Hause angekommen war. Die Feuerwehr baute ihre Gerätschaften wieder ab und rückte ein. Die glücklichen Anwohner bedankten sich bei den Kameraden für den erfolgreichen Einsatz inklusive Happy End.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt