Bekanntester Formel-1-Reporter kommt zum ersten Stadtfest des Jahres

mlzDorsten is(s)t mobil

Mit Autos kennt er sich aus, vor allem mit ganz schnellen. Und er weiß, was abseits der Rennpisten abgeht. Beim ersten Stadtfest des Jahres kommt ein Formel-1-Reporter zum „Motor-Talk“.

Dorsten

, 19.03.2019, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum ersten Mal organisiert Hans Schuster (Nightaffairs) in Kooperation mit Familie Schlotmann ein Stadtfest in Dorsten. Premiere ist vom 5. bis 7. April bei „Dorsten is(s)t mobil“.

Es geht um gutes Essen und Trinken, aber vor allem um Mobilität. Am ersten Tag (Freitag ) steht das Fahrrad im Mittelpunkt des Publikumsinteresses, am folgenden April-Wochenende (6./7.) dann die motorisierte Fortbewegung. Mehrere Autohäuser aus der Region stellen in Dorstens Altstadt aus, für den Motor-Talk“ am Sonntagnachmittag in Dr. Schlotmanns Meisterlabor konnte nun ein Stargast verpflichtet werden: Formel-1-Reporter Kai Ebel.

Boxengassen-Reporter kommt am 7. April

Seit 1992 ist der 54-Jährige, der gerne schrill-bunte Hemden trägt, für RTL bei den Formel-1-Rennen und spricht in der Boxengasse mit Verantwortlichen und Fahrern. Darüber hinaus ist der gebürtige Mönchengladbaer unter anderem Moderator und Reporter bei RTL-Boxübertragungen und moderierte außerdem den RTL-Führerscheintest sowie das RTL-Promiboxen .

Kai Ebel wird am verkaufsoffenen Sonntag (7. April) um 14.30 Uhr auf dem Marktplatz in Dorsten erwartet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Dorsten is(s)t mobil - der Name verrät schon, auf was sich die Dorstener vom 5. bis 7. April freuen können. Ein Stargast aus der Formel 1 gibt dem Fest allerdings zusätzliche Würze. Von Stefan Diebäcker

Lesen Sie jetzt