Frauenkulturtage: Thema "Europa" kam nicht an

DORSTEN Die 24. Dorstener Frauenkulturtage mit dem Schwerpunktthema „Europa“ sind am Wochenende zu Ende gegangen. Im Gespräch mit der Dorstener Zeitung zog Gleichstellungsbeauftragte Vera Konieczka eine keineswegs erfreuliche Bilanz.

von Von Michael Klein

, 23.03.2009, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frauenkulturtage: Thema "Europa" kam nicht an

Vera Konieczka macht sich an die 25. Auflage der Frauenkulturtage.

Ja. Die Ausstellung „ANA – Annäherungsversuche an eine alte rumänische Legende“ ist gut angekommen, die Bilder wirkten vom Format her gut in dem Raum. Schöne Gespräche gab es bei der Aktion „Rote Tasche“ am Equal Pay Day, wo mir viele Frauen aus ihrem Arbeitsleben berichtet haben. Und das offene Kunstprojekt am Hof 60 wird nachhaltige Wirkungen haben, einige Kunsterzieherinnen haben Interesse gezeigt.

Aber klar, immerhin gibt es da das 25-jährige Jubiläum der Frauenkulturtage. Da werde ich ein Thema wählen, das näher an den Dorstener Frauen dran ist. Aber vorher möchte ich noch einen Ersatztermin für die ausgefallene Lesung mit der Schriftstellerin Hatice Akyün anbieten, die krankheitsbedingt absagen musste. Für diesen Abend lief der Vorverkauf nämlich sehr gut.  

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Lensing Media Hilfswerk
Abenteuer, Titanic, Ponyhof, Fünf Freunde: Agathaschule versorgt Kinder mit gutem „Stoff“