Für Kinder: Stadt stellt Rechen-Spiel gegen Langeweile bereit

Gesellschaftsspiel

Der Leiter des Dorstener Jugendamts entwickelt privat Gesellschaftsspiele. Sein neues Rechen-Spiel soll in der Corona-Krise für Abwechslung daheim sorgen. Es steht zum Download bereit.

Dorsten

, 06.04.2020, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Den Spielbogen sollte man auf dickem Papier ausdrucken.

Den Spielbogen sollte man auf dickem Papier ausdrucken. © Stadt Dorsten

Stefan Breuer ist Leiter des Dorstener Jugendamtes. In seiner Freizeit aber erfindet er Gesellschaftsspiele. Und da die lieben Kleiner wegen der Coronakrise zuletzt nicht zur Schule gehen durften und jetzt Ferien sind, hat er ein Rechen-Spiel für Kinder ab sieben Jahren ausgetüftelt. „Ich hab`s!“ heißt es und man kann es gut mit Geschwistern und Eltern spielen. Denn die können ja auch ein bisschen Abwechslung gebrauchen.

Jetzt lesen

Die Regeln und den Bogen mit den Spielchips hat die Stadt jetzt auf ihrer Internetseite www.dorsten.de zur Verfügung gestellt. Das können sich die Kinder selbst zu Hause ausdrucken. Um längere Zeit Freude an dem Spiel für ein bis sechs Personen zu haben, empfiehlt Stefan Breuer, für den Druck etwas dickeres Papier zu nehmen.

Drei Würfel werden benötigt

Alles, was sonst benötigt wird, sind drei sechsseitige Würfel. Alternativ kann auch ein 20-seitiger Würfel oder eine App mit Zahlen-Zufallsgenerator genommen werden. Als Stefan Breuer das Spiel entwickelt hat, hat er die Spielsteine aus einem Besenstiel gesägt. Anschließend hat er sie angemalt und mit Zahlen versehen. Die Kinder könne sich selbst Gedanken machen, wie sie die Spielsteine gestalten.

Wer ein Bild seines selbst gebastelten Spiels an stefan.breuer@dorsten.de schickt, nimmt an einem Gewinnspiel teil. Der Preis: zwei Kartenspiele aus der Reihe „Star Wars Destiny“.

Lesen Sie jetzt