Gasleck in Rhade: Anwohner mussten Häuser verlassen

Moerser Straße

Bei Glasfaserarbeiten auf der Moerser Straße in Rhade wurde eine Gasleitung beschädigt. Im Umkreis von 50 Metern wurden die Menschen aus ihren Häusern geholt.

Dorsten

, 17.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Gasleck in Rhade: Anwohner mussten Häuser verlassen

Die Feuerwehr ist beim Gasleck in Rhade im Einsatz. © Bludau

Die Gasleitung wurde wohl mit einem Bagger beschädigt. Die Arbeiter haben ein ein neues Loch gebaggert, um an die Leitung zu gelangen. Sie haben die Leitung „abgequetscht“, damit kein Gas mehr hindurch zum Leck strömt. Die Feuerwehr sicherte die Arbeiten. Sie hielt die Stelle nass, damit kein Funkenflug eine Explosion auslösen konnte.

Verletzt wurde niemand, die Bewohner konnten nach Abschluss der Arbeiten zurück in ihre Häuser.

Lesen Sie jetzt